REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/header/0/

Herzoginkartoffeln

8 Bewertungen
Herzoginkartoffeln

Gesamtzeit1:20 Stunde

Zubereitung25 Minuten

SchwierigkeitMittel
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 0 Portion

0 Portion

Du siehst die Zutaten für 0 Portion. Denk daran, auch bei der Zubereitung die angepassten Mengen zu verwenden.

Gewählte Zutaten:

Zubereitung

  • Zutaten
    • 800 g Kartoffeln (mehligkochend)
    • Butter für das Blech

    Die Kartoffeln waschen, schälen, würfeln und in Salzwasser ca. 20 Minuten weich kochen. Das Wasser abgießen und die Kartoffeln etwas ausdampfen lassen. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech dick mit Butter einstreichen.

  • Du brauchst
    • Kartoffelpresse
    Zutaten
    • 70 g Butter
    • 3 Eigelb (Größe M)
    • Salz
    • Pfeffer
    • 1 Prise(n) Muskatnuss (gerieben)

    Die Kartoffeln noch heiß durch eine Kartoffelpresse drücken oder möglichst fein mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken. Lauwarm abkühlen lassen, dann die Butter in Flöckchen sowie 3 Eigelbe dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und alles gut vermischen.

  • Du brauchst
    • Spritzbeutel
    • Spritztülle(n)
    Zutaten
    • 1 Eigelb (Größe M)
    • 2 EL Milch

    Das Kartoffelpüree in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und mit etwas Abstand Rosetten auf das Backblech spritzen. Das restliche Eigelb mit der Milch verquirlen und die Kartoffeltupfen damit bestreichen.

  • Die Herzoginkartoffeln auf der mittleren Schiene im Ofen ca. 25 Minuten goldbraun backen.

Dieser französische Beilagen-Klassiker ist auch unter dem Namen „Pommes Duchesse“ bekannt und besteht aus lockerem Kartoffelpüree, das in hübschen Tupfen im Ofen goldbraun gebacken wird.

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie391 kcal18 %
Kohlenhydrate41.4 g14 %
Fett22 g29 %
Eiweiß7.7 g14 %
Vitamin A325 μg41 %
Vitamin B10.2 mg17 %
Vitamin C44.2 mg44 %
Magnesium50.2 mg13 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Die Herzoginkartoffeln lassen sich auch gut einfrieren. Dafür die noch rohen Kartoffelrosetten auf dem Backblech oder einem Brett in der Tiefkühltruhe durchfrieren lassen. Dann vom Backpapier lösen und in Gefrierbeuteln verstauen. Zum Servieren einfach mit dem Milch-Eigelb-Gemisch bepinseln und ca. 20 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180 °C Ober- und Unterhitze backen. 
 

Bewertungen

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

Vorschläge unserer Redaktion