REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/header/0/

Fisch aus dem Römertopf

Fisch aus dem Römertopf

Gesamtzeit1 Stunde

Zubereitung15 Minuten

SchwierigkeitEinfach
Gauge Wheel

ErnährWert

8 /10
Was ist das?
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 0 Portion

0 Portion

Du siehst die Zutaten für 0 Portion. Denk daran, auch bei der Zubereitung die angepassten Mengen zu verwenden.

Gewählte Zutaten:

Utensilien

  • Römertopf

Zubereitung

  • Du brauchst
    • Römertopf

    Römertopf ca. 10 Minuten wässern. Dafür erst den Topf in ein Wasserbad stellen. Dann erst den Topf mit Wasser füllen und zum Schluss auch den Deckel (verkehrt herum) mit Wasser bedecken. Wichtig: Backofen nicht vorheizen, sondern Römertopf in den kalten Ofen stellen.

  • Zutaten
    • 2 Doraden (à 400 g)
    • 2 Bio Limetten
    • Meersalz
    • Pfeffer

    Doraden waschen, trocken tupfen. 1 Limette auspressen und die Doraden innen und außen mit Salz, Pfeffer und Limettensaft einreiben. Zweite Limette waschen, in Scheiben schneiden.

  • Zutaten
    • 6 Frühlingszwiebeln
    • 2 Zehe(n) Knoblauch
    • 6 Stiel(e) Basilikum

    Frühlingszwiebeln längs halbieren, waschen. Knoblauchzehen schälen und in Scheiben schneiden. Basilikum waschen und trockenschütteln. Ein Drittel der Frühlingszwiebeln (ggf. kleiner schneiden) und die Knoblauchscheiben in das Innere der Doraden geben. Je eine Limettenscheibe und einen Basilikumstängel dazugeben. 

  • Zutaten
    • 2 EL Olivenöl

    Doraden in den Römertopf legen. Die übrigen Frühlingszwiebeln, Knoblauchscheiben und Basilikum darüber verteilen. Mit Olivenöl beträufeln. 

  • Den Römertopf mit Deckel in den kalten Ofen stellen, auf 200 °C Ober-/Unterhitze stellen und 35 Minuten garen. Dann den Deckel abnehmen und weitere 10 Minuten garen. 

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie280 kcal13 %
Eiweiß41.5 g75 %
Fett11 g15 %
Kohlenhydrate3.5 g1 %
Vitamin E3.7 mg31 %
Niacin15.4 mg118 %
Vitamin B60.7 mg47 %
Calcium204 mg20 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Dazu passen kleine Bratkartoffeln (Drillinge) aus dem Ofen. Oder Baguette.

Köchin & Food-Stylistin
Susanne Schanz

Rezept bewerten

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.

Bewertung
Gespeichert auf der Einkaufsliste
Du wünschst dir öfter spannende Gerichte?
Lass dich von unseren Ernährungsexperten inspirieren.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.

Newsletter abonnieren

Vorschläge unserer Redaktion

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen