REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/header/0/

Coq au Bière mit Vanillekarotten

Coq au Bière mit Vanillekarotten

Gesamtzeit1:30 Stunde

SchwierigkeitEinfach
Gauge Wheel

ErnährWert

2 /10
Was ist das?
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 0 Portion

0 Portion

Du siehst die Zutaten für 0 Portion. Denk daran, auch bei der Zubereitung die angepassten Mengen zu verwenden.

Gewählte Zutaten:

Zubereitung

  • Für das Coq au Bière den Ofen auf 200 °C vorheizen. Zwiebel, Sellerie und  Apfel grob würfeln und mit fein gehacktem Knoblauch und Lorbeerblättern in eine große ofenfeste Form legen. Hähnchen rundherum mit Salz und Pfeffer würzen und mit der Hautseite nach oben aufs Gemüse setzen.

  • Apfelsaft mit Brühe mixen und mit Bier in den Bräter gießen. Auf mittlerer Schiene ca. 60 Minuten goldbraun backen, dabei ab und zu mit dem Sud begießen. Temperatur auf 100 °C reduzieren, Sud durch ein Sieb in einen großen Topf gießen und die Schenkel im Ofen warmhalten.

  • Für die Sauce den Sud bei großer Hitze auf ein Drittel einkochen. Speisestärke in etwas kaltem Wasser auflösen und in die Sauce einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • Für die Beilage Karotten schälen und längs in fingerdicke Streifen schneiden. Zwiebel schälen, halbieren und längs in Spalten schneiden.

  • Butter in einemTopf zerlassen. Karotten, Zwiebeln und Vanillezucker 5 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Weißwein angießen und zugedeckt 5 Minuten köcheln lassen. Ohne Deckel weiterköcheln, bis der Wein fast verkocht ist.

  • Schnittlauch und Estragon grob hacken. Zusammen mit Karotten, Hähnchen und Biersauce servieren. Dazu passt frisches Baguette.

Dies ist ein Rezept aus der Frühjahrsausgabe 2016 unseres Kundenmagazins FRISCH & GUT.

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie580 kcal26 %
Eiweiß54.6 g99 %
Fett23 g31 %
Kohlenhydrate27 g9 %
Calcium248 mg25 %
Magnesium84.5 mg23 %
Natrium16.3 mg3 %
Vitamin C16.4 mg16 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Wenn du Zeit hast, kannst du das Brot zum Gericht am Abend oder Morgen zuvor selbst backen.

Rezept bewerten

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.

Bewertung
Gespeichert auf der Einkaufsliste
Du wünschst dir öfter spannende Gerichte?
Lass dich von unseren Ernährungsexperten inspirieren.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.

Newsletter abonnieren

Vorschläge unserer Redaktion

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen