• rewe.de
  • Jobs bei REWE
REWE Dein Markt

Bayrisch Kraut nach Omas Rezept

Folgende Tags gehören zu dem Rezept
8 Bewertungen
Gesamtzeit50 Minuten
Zubereitung25 Minuten
SchwierigkeitEinfach
ErnährWert
Zu meinen Rezepten

Zutaten

für 4 Portionen
4 Portionen
  • Im Angebot

Gewählte Zutaten:

Zutaten bestellen bei REWE

Zubereitung

    • 1 kg Weißkohl
    • 2 Zwiebeln
    • 1 Zehe(n) Knoblauch

    Vom Weißkohl die äußeren Blätter entfernen, den Kohlkopf vierteln, vom Strunk befreien und in nicht zu feine Streifen schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und würfeln.

    • 2 EL Butterschmalz
    • 150 g Speckwürfel

    Das Butterschmalz in einem Topf erhitzen und die Speckwürfel darin abraten. Nach einigen Minuten Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und mit anschwitzen. Den Kohl dazugeben und unter Rühren 5 Minuten anschmoren.

    • 1 EL Zucker
    • 150 ml Apfelsaft
    • 200 ml Fleischbrühe
    • 1 TL Kümmel
    • 1 Lorbeerblatt

    Den Zucker darüberstreuen und mit dem Apfelsaft ablöschen. Kurz einköcheln lassen, dann die Brühe angießen, Kümmel und Lorbeerblatt hinzufügen und das Kraut ca. 25 Minuten bei halb aufgelegtem Deckel leicht köcheln lassen.

    • 1 Apfel
    • 2 EL Weißweinessig

    Den Apfel schälen, entkernen und klein würfeln. Nach 10 Minuten Kochzeit zusammen mit dem Essig unter das Kraut rühren.

    • Salz
    • Pfeffer
    • Weißweinessig
    • 100 g Crème fraîche

    Das fertige Kraut sollte weich sein, dabei aber noch Biss haben. Mit Salz, Pfeffer und evtl. Essig abschmecken und mit jeweils einem Klecks Crème fraîche servieren. Dazu passen z. B. Bratkartoffeln, Kartoffelbrei oder Semmelknödel und ganz klassisch ein Schweinsbraten.

Nährwerte pro Portion

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.
NährstoffTagesanteil
Energie296 kcal13 %
Kohlenhydrate31.5 g11 %
Fett15.2 g20 %
Eiweiß12.1 g22 %
Ballaststoffe7.8 g26 %
Vitamin K276 μg425 %
Vitamin B60.7 mg47 %
Vitamin C122 mg122 %

Tipp

Vegetarier können den Speck natürlich weglassen und die Fleisch- durch Gemüsebrühe ersetzen – allerdings weicht das Gericht dann von der Original-Version des Bayrischen Krauts ab und büßt auch etwas von seiner Deftigkeit ein. 

Bewertungen mit Kommentar

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.
Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert, mit deiner Bewertung mit Kommentar hilfst du anderen dabei, schneller zu finden, was sie mögen.
Du kannst deine Bewertung kommentieren, wenn du dich anmeldest.
Du wünschst dir öfter spannende Gerichte?
Lass dich von unseren Ernährungsexperten inspirieren.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.

Newsletter abonnieren

Vorschläge unserer Redaktion

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

Dein REWE Newsletter
Angebote, Rezepte und Aktionen. Einfach in deinen Posteingang holen!

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.