rewe.de
https://www.rewe.de/lexikon/artischocken/
Artischocken

Artischocken

Artischocken

Artischocke

Wie mit grünen Schuppen gepanzert wirkt der Blütenstand dieser Distelart und erinnert in der äußeren Form an einen Kiefernzapfen. Die größten Artischocken-Erzeuger sind Italien, Frankreich, Spanien, Israel, Algerien und Marokko. Da die Erntezeiten in den einzelnen Ländern unterschiedlich sind, gibt es frische Artischocken fast das ganze Jahr über – mit Schwerpunkten im Spätherbst und Spätfrühling. Die edle Distel wird unter Kennern wegen ihres feinherben, zartbitteren Geschmacks geschätzt. Artischocken gibt es, nach dem Farbton unterschieden, als grüne, violettgrüne und weiße (hellgrüne) Sorte. Bei uns sind die grünen, großen Artischocken mit breitem, fleischigem Boden am beliebtesten. Die Blütenstände können ein Gewicht von 500 g erreichen. Artischocken isst man niemals roh, sondern stets gekocht oder geschmort. Zum Essen zupft man die Schuppenblätter ab und taucht das untere fleischige Ende in die Sauce, um es genussvoll durch die Zähne zu ziehen. Den Boden, der mit ungenießbarem »Heu« bedeckt ist, legt man frei und isst ihn zum Schluss. Kleine, längliche Sorten werden im Ganzen gekocht oder gefüllt gedünstet.

Nährwerte

pro 100 g

Energie 22 kcal
Wasser 82,5 g
Eiweiß 2,4 g
Fett 0,1 g
Kohlenhydrate 2,6 g

 

Lagerung

Lagere Artischocken am besten mit Stiel im Gemüsefach des Kühlschranks. Besonders frisch bleibt sie, wenn du sie in ein feuchtes Tuch einschlägst.

Die besten Rezepte mit Artischocken

Appetit bekommen?

Natürlich kannst du Artischocken auch ganz bequem beim REWE Lieferservice bestellen.

Newsletter