rewe.de
https://www.rewe.de/rezepte/oeuf-cocotte-gebackene-eier/
Oeuf cocotte – gebackene Eier

Oeuf cocotte – gebackene Eier

Gesamt: 20 min
Zubereitung: 10 min
Mittel
Rezept gespeichertRezept speichern
In Meine Rezepte gespeichert. Rezepte können nur noch bis September ohne Anmeldung gespeichert werden.

Dies ist ein Rezept aus der Frühjahrsausgabe 2019 unseres Kundenmagazins Deine Küche.

Weniger anzeigenMehr anzeigen

Oeuf cocotte – gebackene Eier

Zubereitung

Rezept gespeichertRezept speichern
In Meine Rezepte gespeichert. Rezepte können nur noch bis September ohne Anmeldung gespeichert werden.

  1. Du brauchst
    Kleine runde Auflaufformen •Auflaufform

    Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. 4 kleine runde Auflaufformen leicht buttern und mit je einer Scheibe Bacon auskleiden. Nebeneinander in eine größere Auflaufform setzen.

  2. Je 1 Ei in die Förmchen schlagen. Die Eier sollten dabei intakt bleiben. Je 1 TL Crème fraîche, 1/4 Käse sowie eine Butterflocke zum Ei geben. Kochendes Wasser in die große Auflaufform füllen, sodass das Wasser ca. 3 cm hoch steht. Die Eier ca. 7 bis 10 Minuten im Backofen garen. Nach 7 Minuten ist das Eigelb noch sehr flüssig, nach 10 Minuten wachsweich.

  3. Kohlrabis schälen und je einmal quer halbieren. Die Hälften in Scheiben hobeln. Restliche Crème fraîche mit dem Essig verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Schnittlauch waschen und in Röllchen schneiden. Kohlrabi, Schnittlauch, bis auf 1 EL, und Crème fraîche-Dressing mischen.

  4. Eier aus dem Ofen nehmen. Mit Meersalz, frisch gemahlenem Pfeffer sowie 1 EL Schnittlauchröllchen bestreut servieren. Kohlrabisalat dazu reichen.

Diane Buckstegge
Diane Buckstegge
Ökotrophologin

Wer keine kleinen Auflaufförmchen hat, kann stattdessen ofenfeste Tassen oder kleine Gläschen verwenden.

Diane Buckstegge
Ökotrophologin

„Hast du nicht ständig Hunger?“ ist die erste Frage, die mir gestellt wird, wenn Leute hören, dass ich als Food-Redakteurin arbeite und den ganzen Tag Rezepte entwickle bzw. mich mit dem Thema Essen beschäftige. Nein, eigentlich nicht. Nur an den Tagen, an denen ich in der Testküche arbeite und die ganze Zeit rieche, was Leckeres gekocht wird …

Auf diesen Küchenhelfer könnte ich nie verzichten

Bananen-Transport-Dose, Eier-Köpfer: Es gibt viele Küchenhelfer, die die Welt nicht braucht. Aber es gibt einen, auf den ich niemals verzichten könnte: meinen Deckelöffner. So einen hatte meine Mutter schon und den hab ich mir direkt nach dem Auszug gekauft. Der sieht unspektakulär aus, ist aber eine echte Hilfe, mit der sich wirklich jeder Deckel öffnen lässt.

Die wichtigste Mahlzeit des Tages

Keine Frage: das Frühstück! Ohne geh ich nie aus dem Haus. Unter der Woche gibt’s meist Müsli oder Brot, am Wochenende backe ich auch mal Quarkbrötchen oder mache Pancakes.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Nährwerte*SchließenAnzeigen


  • Energie
    391kcal18%
  • Eiweiß
    14g25%
  • Fett
    34g45%
  • Kohlenhydrate
    7g2%

Vitalstoffe*SchließenAnzeigen


  • Vitamin C
    51,1mg51%
  • Vitamin E
    2,2mg18%
  • Calcium
    246,0mg25%
  • Zink
    1,8mg21%
* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte und beziehen sich auf eine Portion/ein Stück.
Diane Buckstegge

Klingt lecker?

Rezept mit Freunden teilen.
ZubereitungKochansicht
4 Portionen
  • 2 EL Butter
  • 4 Scheibe(n) ja! Delikatess Bacon
  • 4 Eier
  • 200 g Crème fraîche
  • 50 g Reibkäse
  • 2 Kohlrabi
  • 3 EL Weißweinessig
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • 0,25 Bund Schnittlauch
Zutaten bestellen bei REWE
Gespeichert auf der Einkaufsliste

Benötigte Utensilien für dieses Rezept

  • Kleine runde Auflaufformen
  • Auflaufform