REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/header/0/

Hähnchenkeulen mit Konfetti-Salat

17 Bewertungen
Hähnchenkeulen mit Konfetti-Salat

Gesamtzeit1:15 Stunde

Zubereitung30 Minuten

SchwierigkeitMittel
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 0 Person

0 Person

Du siehst die Zutaten für 0 Person. Denk daran, auch bei der Zubereitung die angepassten Mengen zu verwenden.

Gewählte Zutaten:

Utensilien

Zubereitung

  • Du brauchst
    • Backblech
    Zutaten
    • 2 EL Orangensaft
    • 2 EL REWE Bio Agavendicksaft
    • 1 TL Paprikapulver Edelsüß
    • 1 TL Salz
    • 1 EL REWE Bio Sonnenblumenöl
    • 600 g Hähnchenkeulen

    Orangensaft, Agavendicksaft, Paprikapulver, 1 TL Salz und Öl verrühren. Hähnchenkeulen waschen und trocken tupfen. Keulen und Marinade in einer Schüssel vermengen und auf ein gefettetes Backblech legen. Keulen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: siehe Hersteller) 35–45 Minuten garen.

  • Zutaten
    • 1 Dose(n) Mais (212 ml)
    • 1 Dose(n) Kidneybohnen (212 ml)
    • 1 Baby-Römersalat
    • 2 Tomaten
    • 200 g Salatgurke
    • 100 g REWE Bio Joghurt (1,8 % Fett)
    • 3 EL Tomatenketchup
    • 2 EL Salatcreme (36% Fett)
    • Orangensaft
    • Salz
    • Pfeffer

    Mais in einem Sieb gut abtropfen lassen. Bohnen in ein Sieb geben, abspülen und abtropfen lassen. Römersalat putzen, längs halbieren, in Streifen schneiden und waschen. Tomaten und Gurke waschen und in kleine Würfel schneiden. Joghurt, Ketchup und Salatcreme verrühren und evtl. mit etwas Orangensaft verdünnen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mais, Bohnen, Salat, Gurke, Tomaten und Joghurtsoße vermengen. Hähnchenkeulen aus dem Backofen nehmen und mit dem Salat auf Tellern anrichten.

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie440 kcal20 %
Eiweiß32 g58 %
Fett29 g39 %
Kohlenhydrate12 g4 %
Vitamin A1.2 μg
Vitamin E4.4 mg37 %
Folat204.4 µg51 %
Vitamin C29.2 mg29 %
Magnesium75.2 mg20 %
Eisen3.8 mg27 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Wenn Sie keinen Agavendicksaft zuhause haben, können Sie stattdessen auch einfach Honig oder Ahornsirup verwenden.

Bewertungen

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

Vorschläge unserer Redaktion