REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/header/0/

Chiles en nogada: Gefüllte Paprika mit Walnuss-Soße & Granatapfelkernen

Chiles en nogada: Gefüllte Paprika mit Walnuss-Soße & Granatapfelkernen

Gesamtzeit1 Stunde

SchwierigkeitMittel
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 8 Stücke

8 Stücke

Gewählte Zutaten:

Utensilien

  • Mörser
  • Gefrierbeutel
  • Pürierstab

Zubereitung

  • Du Brauchst

    • Mörser

    Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Apfel und Pfirsich schälen, entkernen und fein würfeln, Kochbanane schälen und hacken. Petersilie waschen und fein hacken, Nelken mahlen.

  • Du Brauchst

    • Gefrierbeutel

    Die Chilis auf einem Grill oder über der Flamme eines Gasherds schmoren, bis die Schale überall schwarz ist. Die noch heißen Schoten in einen Gefrierbeutel geben und 10 Minuten schwitzen lassen, dann herausnehmen und die Haut abziehen. Chilis der Länge nach einschneiden und entkernen.

  • Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen, dann die Zwiebeln und den Knoblauch darin anbraten. Hack dazugeben und fein-bröselig anbraten. Apfel- und Pfirsichwürfel, Bananenstückchen, Petersilie und gemahlene Nelken, Mandeln, Rosinen, Orangeat, Pinienkerne und Tomaten dazugeben, alles solange köcheln, bis das Fleisch gar und die Soße leicht einreduziert ist (ca. 5 Minuten).

  • Du Brauchst

    • Pürierstab

    Die Milch in einen hohen Rührbecher geben. Walnüsse, Zucker, Zimt und Ziegenkäse dazugeben und mit einem Pürierstab cremig pürieren.

  • Die Chilis mit der Hack-Füllung füllen und auf Tellern anrichten. Mit der Walnuss-Soße übergießen und mit Granatapfelkernen und etwas Petersilie bestreuen. Sofort servieren.

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie609 kcal28 %
Eiweiß27 g49 %
Fett43.1 g57 %
Kohlenhydrate32.1 g11 %
Vitamin A328 μg41 %
Vitamin C132 mg132 %
Calcium184 mg18 %
Magnesium119 mg32 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Poblano Chilis sind große, milde, grüne Paprikas. Wer sie nicht findet, kann auch problemlos die Türkischen nehmen.

Food-Redakteurin
Julia Windhövel

Rezept bewerten

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.

Bewertung
Gespeichert auf der Einkaufsliste

Vorschläge unserer Redaktion

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen