REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/header/0/

Cannelloni mit Spinatfüllung

48 Bewertungen
Cannelloni mit Spinatfüllung

Gesamtzeit1:30 Stunde

SchwierigkeitMittel
Gauge Wheel

ErnährWert

8 /10
Was ist das?
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 0 Person

0 Person

Du siehst die Zutaten für 0 Person. Denk daran, auch bei der Zubereitung die angepassten Mengen zu verwenden.

Gewählte Zutaten:

Zubereitung

  • Zutaten
    • 600 g tiefgefrorener Blattspinat
    • 2 Zwiebeln
    • 1 EL REWE Bio Natives Olivenöl
    • 300 ml Gemüsebrühe
    • 500 g passierte Tomaten
    • 1 EL Tomatenmark
    • 1 TL Oregano
    • Salz
    • Pfeffer

    Spinat auftauen lassen. Zwiebeln schälen und würfeln. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen. Hälfte Zwiebeln darin andünsten. Brühe, passierte Tomaten, Tomatenmark und Oregano zugeben, aufkochen. Ca. 5 Minuten köcheln lassen. Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • Zutaten
    • 1 EL REWE Bio Natives Olivenöl
    • Salz
    • Pfeffer
    • 100 g REWE Bio Frischkäse Natur

    1 EL Öl in einem Topf erhitzen. Übrige Zwiebeln darin andünsten. Spinat zugeben und ca. 5 Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Frischkäse einrühren. Spinatmischung abkühlen lassen, Spinat grob hacken.

  • Du brauchst
    • Auflaufform
    • Spritzbeutel
    Zutaten
    • 12 Cannelloni
    • 50 g REWE Bio geriebener Emmentaler
    • 1 TL Butter

    Eine Auflaufform fetten. Spinatmischung in zwei Portionen in einen großen Spritzbeutel ohne Tülle füllen. Cannelloni damit füllen und in die Auflaufform legen. Tomatensoße darübergießen. Mit Käse bestreuen. Butter in Flöckchen daraufsetzen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 30–35 Minuten backen.

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie471 kcal21 %
Eiweiß19.5 g35 %
Fett26.2 g35 %
Kohlenhydrate40.2 g13 %
Calcium370 mg37 %
Eisen6.05 mg43 %
Vitamin C80.2 mg80 %
Magnesium118 mg31 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Spinat gibt es in mehreren Sorten. Der im März geerntete Frühlingsspinat ist zart und lässt sich roh mitsamt der Stiele verzehren. Der robustere Winterspinat hat dickere und härtere Blätter, schmeckt deutlich würziger und wird meist gedünstet gegessen.

Bewertungen

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

Vorschläge unserer Redaktion