rewe.de
https://www.rewe.de/rezepte/ajiaco-bogota-kartoffel-haehnchen-eintopf-kolumbien/
Ajiaco: Kartoffel-Hähnchen-Eintopf

Ajiaco: Kartoffel-Hähnchen-Eintopf

Gesamt: 50 min
Zubereitung: 10 min
Einfach
Rezept gespeichertRezept speichern
In Meine Rezepte gespeichert. Rezepte können nur noch bis September ohne Anmeldung gespeichert werden.

Ajiaco: Kartoffel-Hähnchen-Eintopf

Zubereitung

Rezept gespeichertRezept speichern
In Meine Rezepte gespeichert. Rezepte können nur noch bis September ohne Anmeldung gespeichert werden.

  1. Du brauchst
    Sparschäler

    Hähnchenbrustfilets waschen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Maiskolben pellen, waschen und halbieren. Lauchzwiebeln waschen und in Scheiben schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken, Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Koriander waschen, trocken schütteln und fein hacken.

  2. Öl in einen großen Topf geben und Hähnchenbrust und Kartoffeln kurz anbraten. Dann Mais, den halben Koriander, Lauchzwiebeln und Knoblauch dazugeben und das Ganze mit Hühnerbrühe aufgießen. Wenn gekochter Mais verwendet wird, die Kolben erst 5 Minuten vor Schluss zugeben.

  3. Eintopf 40 Minuten köcheln lassen. Kopfsalat waschen, trocken schleudern und in feine Streifen schneiden und 5 Minuten vor Ende der Garzeit dazugeben.

  4. Avocados halbieren, den Kern entfernen und aus der Schale lösen. Suppe mit dem restlichen Koriander, Kapern und einem Klecks Crème Fraîche garnieren. Mit einer halben Avocado servieren.

Dörthe Meyer
Dörthe Meyer
Food-Redakteurin

In ein typisches Ajiaco gehört Knopfkraut, das hierzulande als Unkraut angesehen wird und allenfalls zufällig im Garten zu finden ist. Der Geschmack erinnert an frischen Schnittsalat, weshalb wir in unserem Rezept Kopfsalat verwenden.

Dörthe Meyer
Food-Redakteurin

Ich bin Food-Redakteurin und schreibe leckere Rezepte, die wir später in unserer Küche fotografieren und natürlich auch essen. Das ist eindeutig das Beste am Job! Außerdem schreibe ich Artikel zu Themen rund ums Kochen, Backen und aktuelle Foodtrends.

Das aufwendigste Gericht, das ich je gekocht habe:
Ein komplettes Thanksgiving Menü mit einem riesengroßen Truthahn, der gerade so in meinen Backofen passte, Stuffing, Pumpkin Pie und anderen aufwendigen Beilagen.

Ich kann nicht ohne:
Kartoffeln! Ich könnte jeden Tag Kartoffeln in anderen Variationen essen. Ganz egal ob Kartoffelbrei, Ofenkartoffel oder Kartoffeleintopf, Kartoffelgerichte schmecken mir immer.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Nährwerte*SchließenAnzeigen


  • Energie
    519kcal24%
  • Eiweiß
    33g60%
  • Fett
    22g29%
  • Kohlenhydrate
    50g17%

Vitalstoffe*SchließenAnzeigen


  • Vitamin A
    251,0μg31%
  • Vitamin C
    46,4mg46%
  • Calcium
    85,4mg9%
  • Magnesium
    104,0mg28%
* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte und beziehen sich auf eine Portion/ein Stück.
Dörthe Meyer

Klingt lecker?

Rezept mit Freunden teilen.
ZubereitungKochansicht
8 Portionen
  • 4 Hähnchenbrustfilets
  • 3 Maiskolben
  • 3 Lauchzwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 festkochende Kartoffeln
  • 4 mehligkochende Kartoffeln
  • 2 rote Kartoffeln
  • 1 EL Öl
  • 1,25 l Hühnerbrühe
  • Pfeffer
  • Salz
  • 100 g Kopfsalat
  • 0,50 Bund Koriander
  • 4 EL Kapern
  • 100 g Creme fraîche
  • 4 Avocados
Zutaten bestellen bei REWE
Gespeichert auf der Einkaufsliste

Benötigte Utensilien für dieses Rezept

  • Sparschäler