• rewe.de
  • Jobs bei REWE

Abstechen

abstechen

Geht es um die Zubereitung von Klößchen und Knödeln, steht in Rezepten oft die Anweisung "Nocken abstechen". Erfahre hier, was damit gemeint ist. 

Was meint man mit Abstechen in der Küche? 

Nein, wir sind nicht beim Tatort, sondern hiermit ist eine Küchentechnik gemeint. Das Formen von Nocken, mit einem oder zwei Löffeln aus einer Masse, wird als sogenanntes Abstechen bezeichnet.  

Bei dieser Methode werden kleine Portionen aus einer stichfesten rohen Masse, wie etwa Eiscreme oder Mousse, abgestochen. Durch das Abstechen kannst du Lebensmittel hübsch in Form bringen. Oftmals werden die abgestochenen Nocken direkt in heiße Brühe oder Fett gegeben. So erreichen sie Formstabilität, denn beim Kochen binden Zutaten, wie etwa Eiweiß und Stärke. Für eine herzhafte Suppeneinlage kannst du z.B. Grießnocken abstechen. 

Wie sticht man Produkte ab?

Mit einem oder häufig auch zwei Löffeln sticht man aus einer festen Masse Nocken ab. Diese wird dann zwischen den Löffeln, oder häufig auch zwischen den Händen, mit leichtem Druck hin und her gewälzt, bis die gewünschte Form erreicht ist. Klößchen oder Nocken für eine Suppeneinlage dann direkt in die siedende Flüssigkeit gleiten lassen. 

Tipp: Löffel oder Hände vorher anfeuchten, so geht das Abstechen leichter.

Für welche Lebensmittel eignet sich das Abstechen? 

  • Nocken (Knödel, Grießnockerl, Klöße, Gnocchi, usw.)  
  • Eiscreme 
  • Mousse

Gleich ausprobieren? Hier findest du leckere Rezepte:

Quark-Krapfen für Karneval
  • Vegetarisch
1h 5min
Mittel
Tiroler Kasnocken
  • Vegetarisch
45min
Einfach
Hühnersuppe mit Grießklößchen
1 Zutat im Angebot
  • Low Carb
2h
Mittel