REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/header/0/

Vegane Lasagne

Vegane Lasagne

Gesamtzeit1:30 Stunde

Zubereitung1:30 Stunde

SchwierigkeitMittel
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 2 Portionen

2 Portionen
Gewählte Zutaten:

Zubereitung

  • Möhren, Zucchini, Zuckerschoten und Lauchzwiebeln putzen und waschen. Zucchini und Möhren längs halbieren und die Hälften in Scheiben schneiden. Zuckerschoten in Stücke schneiden. Lauchzwiebeln in Ringe schneiden. 3 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse darin bei mittlerer bis starker Hitze circa fünf Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Backofen auf 220 Grad Ober­- und Unterhitze (200 Grad Umluft) vorheizen.

  • Für die Tomatensoße Zwiebel und Knoblauch schälen und beides fein hacken. Die Tomaten waschen und in kleine Stücke schneiden. 3 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebeln darin ca. 3 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten, Knoblauch dazugeben und weitere ca. 2 Minuten braten. Mit Essig ablöschen. Tomaten und Oregano zugeben und ca. 4 Minuten kochen. Regelmäßig umrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Basilikum waschen, die Blättchen abzupfen, grob hacken und vorsichtig unter die Soße heben.

  • Mandelmus mit 80 ml Wasser vermengen und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Etwas Tomatensoße in eine kleine Auflaufform geben, zwei Nudelplatten darauflegen, dann Gemüse darauf verteilen und danach etwas Soße und 1/5 Mandelmus daraufgeben. Wieder zwei Platten auflegen und den ganzen Vorgang zweimal wiederholen. Mit Alufolie abdecken und 45 Minuten im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 220 °C/Umluft: nicht geeignet) backen. Herausnehmen, restliche Mandelcreme und Pankobrösel auf der Lasagne verteilen und circa 15 Minuten weiterbacken.

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie812 kcal37 %
Eiweiß20 g36 %
Fett46 g61 %
Kohlenhydrate85 g28 %
Vitamin A295 μg37 %
Vitamin C107 mg107 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Panko ist eine Art Paniermehl, das in der japanischen Küche gebräuchlich ist. Stattdessen kannst du auch altbackenes Brot reiben oder vegane Kartoffelchips zerbröseln und als Kruste mitbacken.

Rezept bewerten

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.

Bewertung
Gespeichert auf der Einkaufsliste
Du wünschst dir öfter spannende Gerichte?
Lass dich von unseren Ernährungsexperten inspirieren.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.

Newsletter abonnieren

Vorschläge unserer Redaktion

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen