• rewe.de
  • Jobs bei REWE

Johannisbeerlikör mit Wodka

8 Bewertungen
 Johannisbeerlikör mit Wodka

Gesamtzeit20 Minuten

Zubereitung20 Minuten

SchwierigkeitEinfach
Gauge Wheel

ErnährWert

1 /10
Was ist das?
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 0 Portion

0 Portion

Du siehst die Zutaten für 0 Portion. Denk daran, auch bei der Zubereitung die angepassten Mengen zu verwenden.

Gewählte Zutaten:

Utensilien

  • Einmachgläser
  • Zestenreißer
  • Sieb
  • Passiertuch
  • Glasflasche(n)

Zubereitung

  • Du brauchst
    • Einmachgläser
    Zutaten
    • 500 g Johannisbeeren (rot)

    Die Johannisbeeren verlesen, waschen und gut abtropfen lassen. In ein großes Einmachglas füllen.

  • Du brauchst
    • Zestenreißer
    Zutaten
    • 1 Schote(n) Vanille
    • 300 g Zucker
    • 0.5 Bio Zitrone (Zesten)
    • 700 ml Wodka

    Die Vanilleschote längs aufritzen und zusammen mit Zucker und Zitronenzesten zu den Beeren in das Glas geben. Mit dem Wodka aufgießen und vorsichtig verrühren.

  • Du brauchst
    • Sieb
    • Passiertuch
    • Glasflasche(n)

    Das Glas fest verschließen und die Mischung etwa 6 Wochen ziehen lassen. Dann durch ein feines Sieb oder Passiertuch abseihen und den Likör in saubere verschließbare Flaschen füllen. Kühl und dunkel gelagert hält der Johannisbeerlikör sich mindestens 1 Jahr.

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie915 kcal42 %
Kohlenhydrate102 g34 %
Energie1.5 kcal

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Du kannst den Likör auch mit schwarzen statt roten Johannisbeeren zubereiten – dann erhältst du den klassischen Cassis-Likör, der z. B. für den Kir royal verwendet wird.

Bewertungen mit Kommentar

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.
Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert, mit deiner Bewertung mit Kommentar hilfst du anderen dabei, schneller zu finden, was sie mögen.
Du kannst deine Bewertung kommentieren, wenn du dich anmeldest.

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

Vorschläge unserer Redaktion