REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/kuechenlexikon/blindbacken/
Blindbacken: z. B. von Pies

Blindbacken: so geht's

Blindbacken ist eine Küchentechnik, die beim Backen von Mürbeteig zum Einsatz kommt. Erfahre hier, wie Blindbacken funktioniert und warum man es bei Tartes & Co. anwendet.

Was versteht man unter Blindbacken?

 

 

Beim Blindbacken wird ein Mürbeteigboden ohne Füllung bzw. Belag vorgebacken. Dafür sticht man ihn mit einer Gabel ein, belegt ihn mit Backpapier und getrockneten Hülsenfrüchten und backt ihn. Danach wird er nach Rezept weiterverarbeitet.

Gut zu wissen: Man spricht vom Blindbacken, weil der Teigboden mit Backpapier und Hülsenfrüchten belegt ist und man ihn beim Backen somit nicht sieht.

Warum wird Mürbeteig blindgebacken?

Das besondere an Mürbeteig ist die knusprige Konsistenz. Damit die beim Backen erhalten bleibt, wird der Boden von Tartes, Quiches oder Pies gerne blindgebacken. Das Vorbacken hat neben einem knusprigen Boden noch weitere Vorteile: Der Teig gerät nicht aus der Form, wird nicht weich und schlägt beim Backen keine Luftblasen.

Blindbacken: so geht's:

Blindbacken geht ganz einfach und ist im Prinzip nur ein zusätzlicher Schritt bei der Zubereitung eines Mürbeteigs. 

  1. Backofen vorheizen. Mürbeteig wie gewohnt zubereiten. Nach dem Kühlen ausrollen und die Backform damit auslegen. Den Teig vor dem Backen mit einer Gabel mehrmals einstechen. Das verhindert die Bildung von Luftblasen.
  2. Teig mit einem Bogen Backpapier belegen und Hülsenfrüchte darauf verteilen. Gut geeignet sind Backerbsen oder getrocknete Linsen, Kichererbsen und Kidneybohnen. Wer weder getrocknete Erbsen noch eine andere Hülsenfrucht zur Hand hat, kann auch Reiskörner oder spezielle Blindbackkugeln nehmen.
  3. Teig im vorgeheizten Backofen 10-20 Minuten vorbacken. Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen.
  4. Variante 1: Mürbeteigboden nach Rezept mit einer Füllung versehen und fertigbacken. 
    Variante 2: Mürbeteig ohne Backpapier und Hülsenfrüchte fertig backen. Nach dem Auskühlen mit einer Creme und/oder Früchten belegen.

Blätterteig blindbacken

 

 

Nicht nur eine Tarte aus Mürbeteig proftiert vom Blindbacken. Auch wenn man einen schnellen Blätterteigboden zubereiten möchte, lohnt sich das Vorbacken des Bodens. Das Vorgehen ist ganz ähnlich. Teigboden mit Backpapier belegen, mit Hülsenfrüchten beschweren und einige Minuten vorbacken.

Kann man die Hülsenfrüchte nach dem Blindbacken noch essen?

 

 

Nach dem Blindbacken kann man Hülsenfrüchte noch viele weitere Male zum Blindbacken von anderen Rezepten verwenden. Lass sie einfach gut abkühlen und bewahre sie in einem gut schließenden Glas auf. Zum Kochen eignen sie sich nicht mehr.

Dein REWE Newsletter
Angebote, Rezepte und Aktionen. Einfach in deinen Posteingang holen!

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.