rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/oktoberfest/weisswurst-kochen/

Zwischen 10 und 12 Uhr gibt es beim Oktoberfest genau einen Snack: die Weißwurst. Traditionell wird sie nur in dieser Zeitspanne gegessen, quasi als zweites Frühstück – am liebsten mit süßem Senf und einer Laugenbrezel. Doch wer erst am Abend Appetit auf eine Weißwurst bekommt, wird trotzdem fündig. Man kann den Oktoberfest-Klassiker zu jeder Uhrzeit bestellen. Die Regel, dass die Weißwurst bis zum Mittagsläuten um 12 Uhr gegessen werden soll, stammt noch aus der Zeit, als die Würste vom Metzger nicht vorgegart wurden.

Weißwurst kochen wie ein Profi

Wer auch zu Hause mal Weißwurst essen möchte, kann sie sich ganz leicht zubereiten. Es gibt nur eine Sache, die Sie beachten sollten: Weißwurst wird niemals in der Pfanne gebraten, sondern immer in heißem Wasser warm gemacht.

Weißwurst, die Sie beim Metzger kaufen, ist schon vorgegart. Wenn Sie sich die Weißwurst zu Hause kochen bzw. warm machen wollen, müssen Sie sie nur in heißes Wasser legen. Ganz wichtig, damit die Wurstpelle nicht platzt: Das Wasser darf nicht mehr kochen.

Weißwurst kochen: so geht’s:

Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Die Temperatur reduzieren, sodass das Wasser nicht mehr sprudelt. Jetzt die Weißwürste portionsweise ins heiße, nicht sprudelnde Wasser legen und einige Minuten warm werden lassen. Sie sind warm, wenn die Haut aussieht, als würde sie gleich platzen. Das kann in einem großen Topf mit vielen Weißwürsten gut 10 Minuten dauern.

Wie isst man die Weißwurst richtig? Diese Varianten sollten Sie kennen

Weißwurst

Es sieht so einfach aus, ist es aber nicht. Der Bayer zuzelt die Weißwurst aus der Pelle und verwendet dafür weder Gabel noch Messer. Wer das selber schon mal probiert hat, weiß: Das ist ganz schön schwer. Mit den richtigen Tricks kriegt das aber jeder hin. Probieren sollten Sie es in jedem Fall, denn ein Bayer würde die Weißwurst niemals mit einem Messer aus der Pelle lösen.

Weißwurst essen: Zuzeln wie die Bayern

Halten Sie die Weißwurst im unteren Drittel zwischen zwei Fingern fest. Beißen Sie oben hinein, dadurch wird die Pelle gelöst. Jetzt heißt es kräftig saugen. Dadurch wird die Weißwurst langsam aus der Haut gezogen. Nach der Hälfte kann der Rest abgezogen werden.

Weißwurst essen mit Messer und Gabel

Schaffen Sie es nicht die Weißwurst wie ein echter Bayer zu zuzeln, können Sie Messer und Gabel zu Hilfe nehmen. Schneiden Sie die Haut der Weißwurst mit einem scharfen Messer der Länge nach auf, klappen Sie sie mit der Gabel weg und lösen Sie die Wurst aus. Man kann die Haut der Weißwurst auch an mehreren Stellen der Länge nach einschneiden und dann wie eine Banane schälen.

Die besten Weißwurst-Rezepte

Weißwurst kann pur mit süßem Senf und einer Brezel gegessen, aber auch für leckere Rezepte verwendet werden. Diese hier zum Beispiel: