• rewe.de
  • Jobs bei REWE
REWE Dein Markt

Fladenbrot aus Maismehl

Folgende Tags gehören zu dem Rezept
8 Bewertungen
Gesamtzeit45 Minuten
Zubereitung45 Minuten
SchwierigkeitMittel
ErnährWert
Zu meinen Rezepten

Zutaten

für 4 Portionen
4 Portionen

Gewählte Zutaten:

Zutaten bestellen bei REWE

Utensilien

  • Handmixer
  • oder
  • Küchenmaschine
  • Nudelholz

Zubereitung

    • 4 EL Ghee (alternativ Sonnenblumenöl)

    Ghee in einem kleinen Topf schmelzen und dann etwas abkühlen lassen. Wird Sonnenblumenöl verwendet, entfällt dieser Schritt.

    • Handmixer
    • oder
    • Küchenmaschine
    • 300 g Maismehl (fein)
    • 0.5 TL Salz
    • 1 Zehe(n) Knoblauch
    • 1 EL frische Kräuter nach Wunsch (gehackt)

    Maismehl und Salz in eine Schüssel geben. Die Knoblauchzehe schälen und durch eine Knoblauchpresse dazudrücken. Die gehackten Kräuter und 230 ml heißes Wasser hinzufügen. Mit den Knethaken des Handrührgeräts oder der Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten. Dann die Hände mit zerlassenem Ghee einfetten und den Teig etwa 10 Minuten mit den Händen kneten, bis er sehr weich ist. 

    • Nudelholz
    • Maismehl für die Arbeitsfläche

    Den Maismehlteig vierteln, aus jeder Teigportion eine Kugel rollen und die Kugeln auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche oder auf Backpapier zu runden Fladen (ca. 12 cm Durchmesser) ausrollen. 

  1. Eine Pfanne mit etwas Ghee einfetten und auf mittlere Stufe aufheizen. Einen Fladen hineingeben und 1–2 Minuten backen, dann wenden und 2–3 Minuten von der anderen Seite backen. Er kann dabei ruhig braune Flecken bekommen. Die restlichen Fladen ebenso zubereiten. 

Nährwerte pro Portion

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.
NährstoffTagesanteil
Energie352 kcal16 %
Kohlenhydrate57.4 g19 %
Fett12.1 g16 %
Eiweiß6.7 g12 %
Ballaststoffe7.2 g24 %
Vitamin B10.34 mg28 %
Niacin2.4 mg18 %
Magnesium38 mg10 %

Tipp

Die Maismehlfladen schmecken lecker als glutenfreie Beilage zu Salat oder Gemüse oder mit einem Dip.
Ghee ist eine Zutat aus der indisch-ayurvedischen Küche. Dabei handelt es sich um geklärte Butter.
Was Kräuter und Gewürze angeht, kannst du ganz nach Wunsch variieren – probiere doch mal eine indische Version mit Garam Masala und Koriander oder eine scharfe Variante mit frischer Chili aus. 

Bewertungen mit Kommentar

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.
Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert, mit deiner Bewertung mit Kommentar hilfst du anderen dabei, schneller zu finden, was sie mögen.
Du kannst deine Bewertung kommentieren, wenn du dich anmeldest.
Du wünschst dir öfter spannende Gerichte?
Lass dich von unseren Ernährungsexperten inspirieren.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.

Newsletter abonnieren

Vorschläge unserer Redaktion

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

Dein REWE Newsletter
Angebote, Rezepte und Aktionen. Einfach in deinen Posteingang holen!

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.