• rewe.de
  • Jobs bei REWE

Cajun Gewürzmischung – Infos, Wissenswertes & Rezepte

Cajun Gewürzmischung

Klingt außergewöhnlich? Diese Gewürzmischung ist auch speziell – wer sich ein Stück Südstaaten-Küche nach Hause holen möchte, sollte unbedingt mal Cajun-Gewürz probieren.

Was ist Cajun-Gewürz?

Das Gewürz hat seinen Namen von französisch-stämmigen Siedlern, den Cajuns, die sich im US-Bundesstaat Louisiana niederließen. Auch spanische, italienische und afrikanische Einwanderer beeinflussten die Cajun-Küche. Die kreolische Küche Louisianas ist der Cajun-Küche sehr ähnlich. Herzhafte Gerichte mit Fisch, Flusskrebsen, Reis und Süßkartoffeln kommen häufig auf den Tisch. Sehr bekannte Speisen sind beispielsweise Gumbo oder auch Jambalaya, die mit der gemahlenen Cajun-Gewürzmischung verfeinert werden. Cajun-Gewürz besteht aus vielen verschiedenen Gewürzen.

Was ist in der Cajun Gewürzmischung enthalten?

Es gibt nicht die eine Rezeptur für die Cajun-Gewürzmischung, stattdessen wird sie eher dem jeweiligen Rezept angepasst. Die Mischung kann aus Gewürzen wie:

  • Chili
  • Pfeffer
  • Cayennepfeffer
  • Thymian
  • Oregano
  • Zimt
  • Gewürznelken
  • Salz
  • Paprika
  • Zwiebel- und/oder Knoblauchpulver

bestehen.

Wie schmeckt das Cajun-Gewürz?

Da es sich nicht um ein einzelnes Gewürz handelt und die Zusammensetzung der Gewürzmischung sich immer ein wenig unterscheidet, variiert auch der Geschmack leicht. Es ist eine sehr aromatische, eher scharfe Gewürzmischung, die durch Zimt auch eine süßliche Note bekommen kann.

Wie sollte die Cajun Gewürzmischung aufbewahrt werden?

Die gemahlene Gewürzmischung sollte in einem verschlossenen Gefäß, kühl und dunkel aufbewahrt werden, dann hält sie sich etwa ein Jahr.

Wofür kann man Cajun-Gewürz verwenden?

Cajun-Gewürz wird viel in der Küche der amerikanischen Südstaaten verwendet und verleiht Gerichten ein einzigartiges Aroma. Als Zutat verfeinert das Gewürz:

  • Fleisch
  • Fisch und Meeresfrüchten
  • Eintöpfen, wie Jambalaya oder Gumbo
  • Suppen
  • Reisgerichten
  • Gemüse
  • Tofu

Wenn man die Gewürzmischung mit etwas Öl vermengt, kann man daraus auch eine leckere Marinade oder BBQ-Rub machen.

Gut zu wissen: Fleisch und Fisch wird normalerweise vor dem Garen gewürzt. Bei Eintöpfen und sonstigen Schmorgerichten gibt man Cajun erst am Ende der Garzeit zu.

Die besten Rezepte mit der Cajun Gewürzmischung

Weitere Gewürze aus unserem Lexikon

Dein REWE Newsletter
Angebote, Rezepte und Aktionen. Einfach in deinen Posteingang holen!

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.