rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/gruende-hunger/
Ungesundes Essen

7 Gründe warum Sie ständig Hunger haben

... und was wirklich dagegen hilft

Ihre Gedanken kreisen andauernd um den nächsten Snack und kaum ist die eine Mahlzeit gegessen, haben Sie schon das Verlangen nach der nächsten? Ständiger Hunger hat Ursachen - wie Sie dagegen angehen, lesen Sie hier.

Ursache 1: Sie essen zu wenig

Morgens ein grüner Smoothie, mittags ein Salat - das ist ja schließlich gesund. Unter Umständen ja, dennoch sollten Sie darauf achten, dass sie neben ausreichend Grünzeug auch genug Kalorien zu sich nehmen. Wenn eine Mahlzeit kaum Kohlenhydrate, Eiweiß und Fette enthält, ist es logisch, dass die Sättigung nicht lange anhält. Mixen Sie daher beispielsweise ein paar Haferflocken und etwas Avocado in Ihren Smoothie oder pimpen Sie Ihre Salate mit Kichererbsen, gerösteten Walnüssen und Quinoa.

Ursache 2: Sie essen das Falsche

Verschiedene Nudeln, Reis und Brote weichen hinsichtlich der Kalorien zwar nicht enorm voneinander ab, können sich aber in Sachen Hunger und Sättigung ganz unterschiedlich anfühlen. Vollkornprodukte enthalten deutlich mehr Ballaststoffe, die im Magen aufquellen und somit für eine bessere und langanhaltendere Sättigung sorgen. Wer ständigem Hunger entgegen wirken möchte, probiert unbedingt mal die Umstellung von Weißmehl auf Vollkorn.

Ursache 3: Sie trinken zu wenig

Hunger wird ganz schnell mit Durst verwechselt. Bevor Sie also zum nächsten Snack greifen, trinken Sie lieber erst mal ein großes Glas Wasser, warten 15 Minuten und entscheiden dann, ob Sie nicht doch bis zur anstehenden richtigen Mahlzeit warten können.

Ursache 4: Sie haben langweile

Spaziergang mit Hund

Wer kennt es nicht? Oft snacken wir nicht, weil der Magen wirklich knurrt, sondern weil wir nach einer schönen Beschäftigung suchen. Solange Sie das nicht täglich machen und tafelweise Schokolade vertilgen, ist das auch okay. Wichtig ist jedoch, dass Sie sich dessen bewusst sind und sich überlegen, was Sie stattdessen machen könnten. So banal es klingt, aber ein kleiner Spaziergang an der frischen Luft löst das Verlangen nach etwas Essbarem ziemlich effektiv.

Ursache 5: Sie lassen sich von anderen beeinflussen

Fingerfood

Ihr Partner kommt erst später nach Hause und sie essen zeitversetzt oder sie sind bei einer Freundin zu Besuch und es stehen Snacks parat: Oft bilden wir uns ein auch Hunger zu haben, wenn andere um uns herum essen oder uns etwas anbieten. Tatsächlich handelt es sich aber vielmehr um Appetit, als um wirklich körperlichen Hunger. Fragen Sie sich bevor Sie zugreifen lieber, ob Sie das zusätzliche Essen wirklich brauchen. Vielleicht probieren Sie einfach nur einen kleinen Happen, um nicht das Gefühl zu haben etwas zu verpassen.

Ursache 6: Sie essen zu stark gewürzt

Tzatziki

Knoblauch und Zwiebeln, vor allem roh, hinterlassen auch nach dem Essen einen penetranten Geschmack im Mund. Schnell bildet man sich ein Hunger zu haben, obwohl man vielmehr das Bedürfnis hat, den Geschmack mit anderen Aromen zu überdecken. Da das sowieso nur sehr kurzfristig klappt, helfen Zähneputzen oder Kaugummikauen nachhaltiger und natürlich kalorienfrei.

Ursache 7: Sie schlafen zu wenig

Katze

Wenig Schlaf ist gleich in doppelter Hinsicht eine Kalorienfalle. Einerseits haben Sie dadurch mehr Zeit zum Essen zur Verfügung, andererseits entsteht ganz automatisch auch mehr Hunger. Die Ursache dafür liegt in den Hormonen: Schlafmangel führt zu einem Mangel von Leptin, das Hormon, das den Hunger hemmt. Gleichzeitig steigt jedoch der Ghrelin-Spiegel, das Hormon, das den Hunger stimuliert.