• rewe.de
  • Jobs bei REWE

Präsentkörbe-Ratgeber

Präsentkörbe

Individuellen Genuss verschenken

Du bist auf der Suche nach einem persönlichen und zugleich praktischen Geschenk? Präsentkörbe erfüllen beide Ansprüche. Sie sind bestückt mit Lebensmitteln, Getränken, Deko und hübschen Kleinigkeiten nach Wahl. Welche Möglichkeiten bieten Präsentkörbe? Hier findest du Inspirationen zum Füllen und Tipps, wie dein Geschenkkorb bestens ankommt.

1. Was ist ein Präsentkorb?

Geschenk- oder Präsentkorb, Gourmetpaket oder -box – die prall gefüllten Mitbringsel haben viele Namen. Ihr Name verrät den Inhalt: Sie versammeln allerlei Köstlichkeiten und Accessoires in sich. Bei der Auswahl hast du verschiedene Optionen. Zum einen wählst du den Inhalt aus, zum Beispiel passend zu den Vorlieben oder Hobbys des Beschenkten, zum anderen das Behältnis zum Füllen. Folgende Möglichkeiten bieten sich dir:

  • klassische Weiden- oder Rattankörbe
  • Holz- beziehungsweise Weinkisten
  • Kartons oder Pakete

Tipp: Je nachdem, für welchen Inhalt du dich entscheidest, kommt auch eine Präsentation in einer Zellophanfolie infrage. Sie bietet sich zum Beispiel für Wein- oder Ölflaschen an.

Warum ist ein Präsentkorb eine gute Geschenkidee?

Kennst du die Situation? Du bist eingeladen, suchst nach einem passenden Geschenk und es will dir einfach keines einfallen. Dies kann zum Beispiel in folgenden Fällen passieren:

  • Du kennst den Gastgeber nur flüchtig.
  • Der zu Beschenkende hat keine konkreten Wünsche geäußert oder betont, er habe bereits alles, was er braucht.
  • Es fehlt die Zeit, ein Geschenk auszuwählen.
  • Du möchtest jemandem eine besonders individuelle Freude mit lauter Lieblingsdingen machen.

In diesen und vielen weiteren Fällen beweisen Präsentkörbe ihre Stärken. Sie sind:

  • individuell, weil flexibel füllbar
  • optisch eine Wucht
  • komplett zu verbrauchen oder zu benutzen

Dazu kommt: Die köstlichen Körbe machen über einen langen Zeitraum Freude. Jedes Mal, wenn der Beschenkte eine Spezialität genießt oder ein Accessoire verwendet, denkt er an dich.

Tipp: Die Körbe, Kisten und Kartons selbst lassen sich anschließend als Aufbewahrungslösung oder Deko verwenden und leisten damit einen Beitrag zur Nachhaltigkeit.

2. Zu welchen Gelegenheiten passt ein Präsentkorb?

Ein Präsentkorb ist immer eine gute Idee. Über Leckereien und Feinschmecker-Spezialitäten freut sich jeder – erst recht, wenn sie genau den Geschmack treffen. Zu diesen Anlässen ist der kulinarische Mix besonders beliebt:

  • zum Geburtstag
  • zu Weihnachten als Mitbringsel für den Gastgeber
  • zu Jubiläen, runden Geburtstagen und Hochzeiten
  • als Mitbringsel bei Essenseinladungen
  • als Präsent für Geschäftspartner
  • als Dankeschön, zum Beispiel für Hilfe beim Umzug, Renovieren oder im Alltag

3. Wie lassen sich Präsentkörbe bestücken?

Was passt in den Präsentkorb? Die Antwort ist einfach: Deiner Fantasie sind praktisch keine Grenzen gesetzt. Möchtest du das Geschenk selber bestücken, dienen zum Beispiel Vorlieben und Hobbys des Beschenkten als Inspiration:

  • Macht er oder sie gerne an einem bestimmten Ort Urlaub?
  • Bevorzugt man eine bestimmte Küche?
  • Werden gerne neue Gerichte oder Gewürze ausprobiert?

Soll der Präsentkorb zu einem speziellen Anlass überreicht werden, fokussiere dich auf diesen: Zur Adventszeit passen zum Beispiel Plätzchen, Lebkuchen und Spekulatius, Christstollen, Glühwein oder weihnachtliche Gewürze. Zur Osterzeit erfreuen neben Schokohasen und -eiern auch ein Hefezopf, ein köstlich-süßes Osterlamm, Eierlikör und frühlingsfrische Pflanzen.

Diese und viele weitere Produkte sind geradezu prädestiniert dazu, in einem Präsentkorb Freude zu bereiten:

  • frische und haltbare Lebensmittel
  • alkoholische und nicht-alkoholische Getränke
  • regionale Spezialitäten
  • internationale Lebensmittel/Delikatessen
  • Feinkostartikel
  • zu den Lebensmitteln passendes Kochzubehör
  • Deko-Artikel
  • Blumen und Pflanzen

Tipp: Ein rundum gelungener Präsentkorb besteht aus Haupt- und Nebenakteuren. Kostspieligeren oder großen Produkten legst du kleine, thematisch passende Begleiter bei. Zu einem Präsentkorb mit frischen Nudeln, hochwertigem Olivenöl, Pesto und Rotwein ist zum Beispiel eine Spaghettizange ein charmantes Accessoire. Und: Vergiss das Dessert nicht, etwa in Form einer Mini-Packung Amarettini.

Wie kann ich einen Präsentkorb stilvoll dekorieren?

Das Auge freut sich mit – und Präsentkörbe erregen Aufsehen. Durch die geschickte Präsentation erzielen sie schon mit kleinen Mitbringseln eine große Wirkung. Meist befinden sich die großen und thematisch typischen Gegenstände im Fokus, kleinere Produkte, Accessoires und passende Deko sind rundherum angeordnet.

Der Beschenkte sieht auf einen Blick, was ihn erwartet, und darüber hinaus verbirgt sich so manche Überraschung in dem individuellen Präsent.

Die Präsentation stimmst du auf den Inhalt ab oder lässt deiner Fantasie und deinem Deko-Talent freien Lauf. Hier sind einige Ideen:

  • Die Körbe mit Schleifen zu verzieren, erzeugt einen charmanten Look.
  • Sie mit Holzwolle auszulegen, schützt empfindlichen Inhalt wie Gläser und Flaschen und strahlt einen rustikalen Touch aus.
  • Mit Seidenpapier ausgelegte Weinkisten wirken besonders edel.
  • Saisonale Verzierungen wie Glitzersterne und Kugeln zu Weihnachten oder buntes Laub im Herbst sind das i-Tüpfelchen eines Themen-Präsentkorbs.
  • Gebäck lässt sich in Gläser füllen – so verschenkst du eine multifunktionale Verpackung gleich mit.
  • Den Präsentkorb oder die Kiste zusätzlich mit Folie einzupacken, hält den Inhalt zusammen und maximiert den guten Eindruck.

Tipp: Große Präsentkörbe mit einer Fülle an Produkten lassen sich einfacher transportieren, wenn sie über Henkel verfügen.

Möchtest du den Inhalt vor Licht schützen, setz auf einen Holzkasten oder Korb mit Deckel.

4. Präsentkörbe: Ideen für verschiedene Zielgruppen

Für Frauen und Männer, große und kleine Kinder – Präsentkörbe erfreuen jeden. Es kommt eben auf den Inhalt an. Insbesondere zu Anlässen wie (runden) Geburtstagen oder als Dankeschön ist es eine gute Idee, Dinge in den Korb zu legen, die individuell mit der beschenkten Person zu tun haben.

Tipp: Du weißt nicht genau, welche Vorlieben er oder sie hat? Frag im Vorfeld eine nahestehende Person wie den Partner, beste Freunde oder die Eltern.

Hier findest du einige Ideen für Spezial-Präsentkörbe mit Themenfokus.

Präsentkörbe für Frauen

Für die gute Bekannte, beste Freundin, Nachbarin, Schwester, Mutter oder Oma: Typische Präsentkörbe für Frauen enthalten zum Beispiel eine Flasche Prosecco oder Likör, hochwertige Pralinen, knusprig-süße Macarons, Schokolade, Badekugeln oder Entspannungsmasken.

Präsentkörbe für Männer

Eine besondere Sorte Gin oder Whiskey nebst passenden Gläsern und Eiswürfelsteinen, Bier, Senf und Brezn für die Brotzeit, Grillutensilien wie Barbecue-Soßen, Grillzange und -schürze – die meisten Männer werden mit diesen Utensilien mit Sicherheit glücklich.

Präsentkörbe für Veganer und Vegetarier

Es gibt mittlerweile zahllose vegane Spezialitäten – wetten, der Beschenkte kennt sie noch nicht alle? Veggie-Pasten und -Aufstriche, Süßwaren und Gebäck, Getränke, Kosmetik – die Auswahl ist riesig. Dazu passt als Beigabe ein veganes Kochbuch.

Präsentkörbe für Pasta-Liebhaber

Nudeln machen bekanntlich glücklich – und das gilt für ein Paket mit Pasta-Spezialitäten erst recht. Nudelfans freuen sich beispielsweise über ungewöhnliche Sorten wie schwarze Spaghetti, Ravioli mit Trüffelfüllung oder Penne aus Linsen, Kürbis oder Erbsen. Ein hochwertiges Olivenöl, sonnengetrocknete Tomaten, Tomaten-Würzsalz, italienische Kräuter und ein passender Rotwein zu Pasta sind perfekte Begleiter im Pasta-Präsentkorb.

Präsentkörbe für Fans eines bestimmten Landes oder einer Region

Manche lieben die Berge, andere die Nordsee, einige zieht es immer wieder ans Mittelmeer. Regionale Spezialitäten aus dem jeweiligen Land(strich) wie bayerisches Bier, Weißwürste und Brezn, mallorquinischer Mandelkuchen, Túnel (ein Kräuterlikör von den Balearen) und Ensaimada de Mallorca (ein köstlich süßes Hefegebäck) sind nur einige Beispiele.

Präsentkörbe für Gourmets

Das Beste ist für den Feinschmecker gerade gut genug. Ein Gourmet-Präsentkorb enthält luxuriöse Delikatessen wie Champagner und ausgesuchte Trüffel, edle Pralinen und Pasteten.

Tasting-Präsentkörbe

Als Mitbringsel für Bekannte, Kollegen oder Geschäftspartner sind Probiersets mit speziellen Themen beliebt. Sie bieten die Gelegenheit, in bislang unbekanntes kulinarisches Terrain hineinzuschnuppern. Liebhaber und Kenner freuen sich darüber, neue Sorten auszuprobieren. Tasting-Präsentkorbe sind gefüllt mit einer Auswahl an Gin, Tonic und Botanicals, speziellen Aromen für das Kultgetränk, Whiskeys aus verschiedenen Ländern oder Regionen, einer Auswahl Wein, Öle oder Essigvarianten, exotischem Kaffee, besonderen Schokoladen- oder Honigsorten.

5. FAQ – häufige Fragen und Antworten zu Präsentkörben

  • Wie viel sollte oder darf ein Präsentkorb kosten?

    Im privaten Bereich steht dir frei, welchen Betrag du für den Präsentkorb investierst. Zu manchen Anlässen legen Gastgeber, Familien oder Freundesgruppen auch einen Maximalpreis für Geschenke fest. Ist unter den fertig gepackten Körben kein passender dabei, kannst du dir meist einen individuell zusammenstellen lassen.

    Hinweis: Geschenke für Geschäftspartner und Mitarbeiter sollten aus steuerlichen Gründen einen Wert von 35 Euro pro Person und Jahr nicht überschreiten. Dieser Betrag lässt sich als Betriebsausgabe voll absetzen. Liegt er darüber, ist die komplette Ausgabe nicht absetzbar.

  • Worauf sollte ich außerdem beim Kauf eines Präsentkorbs achten?

    Ein wichtiges Kriterium für die Präsentation sind die Größe und das Format des Korbs oder der Box. Achte darauf, dass diese zu den Produkten passt, damit sie nicht zu eng aneinander darin liegen. Empfindliche Lebensmittel und Gegenstände könnten beim Transport zerquetscht werden. Außerdem sieht eine großzügige Anordnung einfach schöner aus.

Weitere Haus & Freizeit Ratgeber

Spielteppiche

Spielteppiche

Teppiche

Teppiche

Massagegeräte

Massagegeräte