rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/fehler-kaesekuchen-backen/
Käsekuchen

Typische Fehler beim Backen von Käsekuchen

Sie lieben Käsekuchen? Dann sollten Sie hier schnell weiterlesen. Wir verraten Ihnen nämlich die 7 häufigsten Fehler, die beim Backen eines Käsekuchens passieren!

Fehler Nr. 1: Die Zutaten sind zu kalt

Die Butter hat Zimmertemperatur, die Eier kommen direkt aus dem Kühlschrank: besser nicht! Damit der Teig gut gelingt, sollten alle Backzutaten ungefähr die gleiche Temperatur haben. 

Tipp: Holen Sie die Zutaten gut zwei Stunden vor dem Backen aus dem Kühlschrank. Wollen Sie spontan einen Kuchen backen, können Sie die Eier kurz in lauwarmes Wasser legen und die Butter in kleine Stücke schneiden.

Fehler Nr. 2: Der Eischnee wird zu schnell unter die Quarkmasse gehoben

Das Wichtigste an einem gelungenen Käsekuchen ist die locker-leichte Käsemasse. Damit diese schön luftig wird, sollten Sie die Eier trennen und das Eiweiß richtig steif schlagen. Heben Sie den Eischnee dann in kleinen Portionen unter die Käsemasse.

Fehler Nr. 3: Der Quarkmasse fehlt Stärke

Mist, der Käsekuchen ist schon wieder zusammengefallen. Das sieht nicht schön aus und kann verschiedene Gründe haben. Eine wichtige Ursache ist das Fehlen von Stärke. Achten Sie darauf, dass Ihr Rezept zum Beispiel Vanillepuddingpulver enthält. Diese Zutat ist typisch für Käsekuchen, da sie neben ein bisschen Geschmack Stärke bringt, die die Käsekuchenmasse festigt.

Die besten Rezepte für Käsekuchen

Fehler Nr. 4: Der Kuchen wird nicht abgedeckt

Goldgelb soll er sein und nicht rußig-schwarz: Vergessen Sie nicht, den Käsekuchen nach etwa der Hälfte der Backzeit mit Alufolie abzudecken. Sie sorgt dafür, dass die Oberfläche nicht mehr bräunt, der Kuchen aber trotzdem gar wird.

Fehler Nr. 5: Der Kuchen wird zu lange gebacken

Staubtrocken und leider gar nicht saftig: So schmeckt Käsekuchen, der zu lange im Backofen war. Schalten Sie den Backofen am besten schon aus, wenn die Mitte des Kuchens noch ein wenig weich ist. Er gart im ausgeschalteten Ofen nach. Wenn Sie warten, dass die Mitte fest ist, wird der Kuchen zu trocken.

Fehler Nr. 6: Der Kuchen wird sofort aus dem Backofen genommen

Der Käsekuchen ist fertig gebacken und Sie nehmen ihn direkt – wie jeden anderen Kuchen – aus dem Ofen? Keine gute Idee! Er sollte noch mindestens 30 Minuten bei leicht geöffneter Ofentür im ausgeschalteten Backofen bleiben und langsam auskühlen. So verhindern Sie, dass der Käsekuchen in der Mitte zusammenfällt.

Fehler Nr. 7: Der Kuchen wird zu früh angeschnitten

Er duftet so gut und ist auch weitestgehend ausgekühlt: Trotzdem sollten Sie der Versuchung widerstehen und den Käsekuchen nicht sofort anschneiden. Die Oberfläche wird sonst schnell rissig und bröckelt. 

Unser Tipp: Backen Sie Käsekuchen am Vortag und stellen Sie ihn über Nacht abgedeckt in den Kühlschrank. So kann er durchziehen, ist schön saftig und lässt sich gut schneiden.

Lust auf Käsekuchen?

Dann backen Sie mal wieder einen! Alle Zutaten bekommen Sie in Ihrem REWE Markt oder Sie bestellen direkt beim REWE Lieferservice und sparen sich so das Schleppen der schweren Einkaufstüten.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen (auch zu einem Opt-out) finden Sie unter Details Details ansehen Zustimmen