• rewe.de
  • Jobs bei REWE

Gartenmelde – Infos & Wissenswertes

Melde

Die Melden gehören zur Familie der Fuchsschwanzgewächse und umfassen ungefähr 300 Arten. Erfahre hier mehr über die Pflanze, deren Blätter man essen kann.

Ist die Gartenmelde ein Unkraut?

Die Gartenmelde (Atriplex hortensis), auch Spanischer Spinat oder Spanischer Salat genannt, gehört zur Gattung der Melden und wird als Wildkraut und Heilpflanze verwendet. Im Jahr 2000 wurde sie vom Naturschutzbund Deutschland zur Nutzpflanze des Jahres gewählt. 

Von vielen wird die essbare Gartenmelde als Unkraut angesehen, doch schon bei den Römern und Griechen war die Pflanze sehr beliebt und galt ein feines, vitaminreiches Gemüse.

Doch als Spinat bekannter wurde, vergaß man die Gartenmelde allmählich.

Woher kommt die Gartenmelde?

Ursprünglich stammt die Gartenmelde vermutlich aus dem Mittelmeerraum, war aber auch schon vor vielen Jahrtausenden in Zentralasien und Sibirien bekannt.

Wo wächst Melde?

Die einjährige Pflanze wird bis zu 2,5 Meter hoch und wächst in Europa, in Zentralasien und sogar in China.

Wann kann man Gartenmelde ernten?

Je nach Aussaat kann man die ersten Blätter ab April ernten. Junge Pflanzen, mit geringen Wuchshöhen haben die zartesten Blätter.

Wie schmeckt die Gartenmelde?

Gartenmelde schmeckt ähnlich wie Spinat, ist aber etwas milder, mit einer bitteren Note.

Wie sollte man das Kraut aufbewahren?

Die jungen Blätter der Gartenmelde sollten frisch verwendet werden und eignen sich nicht zum Trocknen.

Wofür kann man Gartenmelde verwenden?

Das Wildgemüse kann wie Spinat verwendet werden. Es kann sowohl roh als auch gedünstet gegessen werden. Die Blätter sollten vor dem Verzehr verlesen und gewaschen werden.

Gartenmelde eignet sich für:

  • Salate
  • Gemüse
  • Suppen
  • Füllungen, z. B. für Ravioli
  • Smoothies

Wie gesund ist Melde?

Gartenmelde enthält zahlreiche Vitamine, Mineralstoffe sowie Spurenelemente. Die Heilpflanze soll entzündungshemmend und verdauungsfördernd wirken. Die Samen der Pflanze sollen bei Blasenproblemen helfen. Bei Hautproblemen, wie Ekzemen oder Hautunreinheiten wurde als Heilmittel eine Tinktur der Melde aufgetragen.

Weitere Gewürze aus unserem Lexikon