REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/ernaehrung/zu-viel-zucker-warnsignale/
Warnsignale, dass du zu viel Zucker isst: Freak Shake

5 Warnsignale, dass du zu viel Zucker isst

Schokolade, Fruchtgummi, Eis und süße Getränke: Wer kann da schon nein sagen? Gegen die ein oder andere süße Sünde ist nichts einzuwenden. Doch man kann es mit dem Süßen übertreiben. Zu viel Zucker erhöht u.a. das Risiko für Übergewicht und Karies. Außerdem kann es sich direkt auf dein Wohlbefinden auswirken. Die folgenden 5 Beschwerden können ein Hinweis deines Körpers sein, dass du zu viel Zucker isst.

Warnsignal #1: Du hast ständig Heißhunger

Heißhunger auf Süßes durch zu viel Zucker? Leider passiert das ziemlich oft. Nach dem Genuss von Süßigkeiten schnellt der Blutzuckerspiegel in die Höhe und sinkt kurze Zeit später genauso schnell wieder ab. Mit dem Resultat, dass du schnell wieder etwas Süßes essen möchtest.

Unser Tipp: Heißhunger verhinderst du am besten, in dem du regelmäßig was Gesundes, Zuckerarmes isst, dir keine Verbote auferlegst und deine Gewohnheiten änderst.

Warnsignal #2: Du bist oft hundemüde

Es gibt sehr viele Gründe, warum du ständig müde bist. Zu wenig Schlaf ist die häufigste Ursache, doch es gibt auch körperliche Gründe für Müdigkeit. Ein zu hoher Zuckerkonsum kann einer davon sein. Auch hier ist der Blutzuckerspiegel schuld. Das Stück Kuchen sorgt zwar für schnelle Energie, doch wenn der Blutzuckerspiegel absinkt, fühlst du dich oft müde und schlapp.

Bitte lasse dich unbedingt von einem Arzt durchchecken, falls du ohne ersichtlichen Grund ständig müde bist. Dauermüdigkeit kann auch ein Zeichen für einen Nährstoffmangel, z. B. Eisen, sein.

Warnsignal #3: Deine Haut spielt verrückt

Pickel, trockene Haut, Ekzeme: Manchmal merkst du es auch an deiner Haut, wenn du zu viel Zucker isst. Was die meisten nicht wissen: Man muss häufiger zur Toilette, wenn man viel Zucker isst. Wird dann nicht ausreichend getrunken, kann sich das durch trockene Haut zeigen. Das wiederum kann Ekzeme und Pickel begünstigen.

Zucker zu reduzieren kann bei Hautproblemen helfen. In der Regel ist dies aber nur ein Bestandteil einer komplexeren Therapie, die du am besten mit deinem Hautarzt besprichst.

Warnsignal #4: Du hast Verdauungsprobleme

Blähungen, Verstopfung, Durchfall: Auch hier kann zu viel Zucker die Ursache sein. Er kann die Darmflora aus dem Gleichgewicht bringen und zu Verdauungsbeschwerden führen.

Verdauungsprobleme können jedoch viele Ursachen haben. Falls du über einen längeren Zeitraum darunter leidest, solltest du das mit deinem Hausarzt besprechen.

Warnsignal #5: Du erkrankst oft an Blaseninfektionen

Bakterien lieben Zucker, sie können sich durch ihn wunderbar vermehren. Ist dein Blutzuckerspiegel oft erhöht, weil du ständig naschst, kann das eine Blaseninfektion begünstigen. 

5 Tipps, um weniger Zucker zu essen

  1. Starte zuckerfrei in den Tag und ersetze Marmelade, Honig & Co. durch herzhafte Aufstriche oder die Kombi von Quark mit Obst.
  2. Such dir leckere Alternativen wie Trockenfrüchte, Nüsse oder Obst.
  3. Geh Schritt für Schritt vor und stell keine Verbote auf. Süßes ist nicht komplett tabu.
  4. Mach dich schlau in welchen Lebensmitteln außer Süßigkeiten Zucker steckt. Du wirst überrascht sein, wie lang die Liste ist.
  5. Iss regelmäßig und ausgewogen, dann hat Heißhunger keine Chance.
Footer Rewe