• rewe.de
  • Jobs bei REWE

Schafgarbe - Infos, Wissenswertes & Rezepte

Schafgarbe

Die Schafgarbe wurde zur Staude des Jahres 2021 gewählt. Ansonsten ist es ein eher unbekanntes Küchenkraut, das allerdings mehr kann als nur Salate aufpeppen. Erfahre hier mehr über die Verwendung von Schafgarbe. 

Wo wächst Schafgarbe?

Die gemeine Schafgarbe (Achillea millefolium), auch Frauenkraut und Schafzunge genannt, gehört zu der Familie der Korbblütler. Die Pflanze mit den auffälligen Blüten ist winterhart und wächst wild an Waldrändern, auf Wiesen und brachliegenden Flächen und wird gerne von Schafen gefressen. Vermutlich kommt ihr Name daher.  

Sie ist in Europa, Nordafrika und Amerika heimisch.  

Gut zu wissen:Schafgarbe wächst bevorzugt an einem sonnigen Standort und gedeiht gut auf durchlässigen, nährstoffreichen Böden. Bei guter Pflege schmückt die Pflanze den heimischen Garten mit gelben oder roten Blüten. 

Wie sieht Schafgarbe aus?

Die Blüten haben eine markante Form und sind meist weiß, können aber auch rosa, gelb, orange oder rot sein.  

Es gibt mehrere Arten von Schafgarbe, die je nach Sorte zwischen 30 cm und einem Meter groß werden. Schafgarbe ist dabei eine Art Sammelbegriff, weil die zugehörigen Pflanzen sich sehr ähnlichsehen.  

Ist Schafgarbe giftig?

Sowohl die Gewöhnliche Schafgarbe (Achillea millefolium) als auch die anderen Arten der Schafgarben (Achillea) sind nicht giftig.  

Gut zu wissen: Die Blätter sind ein eindeutiges Erkennungsmerkmal der Schafgarbe. Sie sind länglich, schmal und wachsen abwechselnd auf jeder Seite des Stängels.  

Wie schmeckt Schafgarbe?

Die Schafgarbe hat einen würzigen, sehr aromatischen Geschmack.  

Wann kann man Schafgarbe ernten?

Grundsätzlich kann Schafgarbe zwischen Mai und Oktober geerntet werden, Blütezeit ist meist ab Juni. Doch je größer die Blätter, desto bitterer werden sie.  

Die meisten Wirkstoffe enthält die Pflanze im Sommer um die Mittagszeit. Dies ist der ideale Zeitpunkt, um sie zu schneiden, zu Bündel zu binden und sie für den Winter zu trocknen, z.B. für Tee.

Wo kann man Schafgarbe kaufen?

Schafgarbe kann man entweder frisch selbst in der Natur pflücken oder in Gärtnereien kaufen.  

Schafgarbentee ist in Biomärkten oder in der Apotheke erhältlich, entweder lose oder auch in praktischen Teebeuteln.

Wofür wird Schafgarbe in der Küche verwendet?

In der Küche finden vor allem die jungen, zarten Blätter ihre Verwendung als:  

  • Kräuterbutter
  • Salate
  • Dips und Brotaufstriche
  • Suppen
  • Kräuteressig
  • Kräutersalz

Bei der Dosierung vorsichtig sein, da der Geschmack sehr intensiv und leicht bitter ist.  

Gut zu wissen:Die Blüten der Pflanze können ebenfalls verwendet werden. Man findet Schafgarbenblüten auch als Zutat in Tees, als Sirup und in Kräuterlimonaden. Als Dekoration eignen sich die hübschen weißen Blüten ebenfalls. 

Schafgarbe als Heilpflanze

Die Schafgarbe ist auch als Heilpflanze sehr beliebt und wurde bereits von Hildegard von Bingen aufgrund ihrer Inhaltsstoffe sehr geschätzt. Verwendung findet Schafgarbenkraut auch getrocknet als Tee. 

Im Jahr 2004 wurde die Schafgarbe sogar Heilpflanze des Jahres. Das Kraut soll eine beruhigende und entkrampfende Wirkung haben. Außerdem soll es die Verdauung anregen, die Durchblutung fördern und bei Appetitlosigkeit und Menstruationsbeschwerden helfen.  

Gut zu wissen:Manche Menschen haben allergische Reaktionen auf Schafgarbe. Dies macht sich auf der Haut bemerkbar. Auch während der Schwangerschaft sollte die Einnahme von Schafgarbe mit dem Arzt geklärt werden.

Dein REWE Newsletter
Angebote, Rezepte und Aktionen. Einfach in deinen Posteingang holen!

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.