• rewe.de
  • Jobs bei REWE

Zitronenverbene – Infos & Wissenswertes

Zitronenverbene

Die Zitronenverbene, auch Verveine oder Zitronenstrauch genannt, gehört zur Familie der Eisenkrautgewächse (Verbenaceae). Ihre Blätter sind essbar – hier erfährst du mehr über die Verwendung als Gewürz- und Heilkraut.

Woher kommt Zitronenverbene?

Die Zitronenverbene (Aloysia citrodora) stammt ursprünglich aus den subtropischen Regionen Südamerikas und kam Ende des 18. Jahrhundert mit den Spaniern nach Europa.

Wo wächst Zitronenverbene?

Der mehrjährige Strauch mit den essbaren Blättern wird bis zu 3 Meter hoch, bevorzugt ein mildes Klima und ist deswegen auch nur bedingt winterhart. Heute wird Zitronenverbene vor allem in Frankreich und Spanien angebaut. Doch auch im heimischen Garten gedeiht die Pflanze gut in Topf oder Kübel. Dafür eignet sich ein sonniger, windgeschützter Standort am besten. Zur Überwinterung bietet sich ein dunkler, kühler Kellerraum an.

Wann kann man Zitronenverbene ernten?

Die Blätter der Zitronenverbene können das ganze Jahr über geerntet werden, der beste Zeitpunkt ist jedoch kurz vor der Blüte zwischen Juli und September. Dann haben sie das intensivste Aroma.

Gut zu wissen: Die Blätter können auch getrocknet werden, verlieren dabei allerdings von ihrem feinen Aroma, weshalb zum Würzen frische Zitronenverbene besser geeignet ist.  

Wie schmeckt Zitronenverbene?

Die ganze Pflanze verströmt einen frischen, zitronigen Duft. So schmecken auch die Blätter der Pflanze.

Was ist der Unterschied zwischen Zitronenmelisse und Zitronenverbene?

Geschmacklich sind sich die beiden Kräuter durchaus ähnlich, man kann sie auch untereinander austauschen. Allerdings ist Zitronenmelisse deutlich zarter. Botanisch gesehen gehören die beiden Würzkräuter zu unterschiedlichen Familien.

Wofür verwendet man Zitronenverbene?

In der Küche sind frische Blätter ideal, es können aber auch getrocknete verwendet werden. Das Gewürzkraut ist vielseitig einsetzbar und eignet sich sowohl für süße als auch für herzhafte Speisen. Vor allem in Frankreich ist Zitronenverbene sehr beliebt. Aus den getrockneten Blättern des Zitronenstrauches kann man einen leckeren Tee zubereiten.

Frische Zitronenverbene verfeinert: 

  • Fleisch 
  • Fisch 
  • Gemüse 
  • Dips und Kräuterquarks 
  • Smoothies 
  • Obstsalat
  • Sirup  
  • Gelees 
  • Desserts  
  • Eistee
  • Kuchen und Torten 

Gut zu wissen: Abseits der Küche ist Zitronenverbene wegen ihres herrlichen Duftes auch ein beliebter Zusatz von Seifen und Badezusätzen.

Wie gesund ist Zitronenverbene?

Neben der Verwendung als Gewürz kann Zitronenverbene (Aloysia citrodora) auch als traditionelle Heilpflanze verwendet werden.  

Die Blüten und Blätter der Pflanze werden als Zitronenverbene-Tee konsumiert und sollen bei Nervosität, psychischen Problemen und Verdauungsbeschwerden helfen. 

Weitere Gewürze aus unserem Lexikon

Dein REWE Newsletter
Angebote, Rezepte und Aktionen. Einfach in deinen Posteingang holen!

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.