rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/schimmel/
Schimmel auf Früchten

Schimmel - was muss in den Mülleimer?

Ein warmer Sommertag. Wie gut, dass noch ein paar der köstlich süßen Erdbeeren im Kühlschrank sind... Doch auf den gestern noch prall roten Früchtchen hat sich über Nacht ein fieser, haariger Belag entwickelt. Schimmelalarm! Schon der Anblick des weiß-grünen Pelzes sorgt bei den meisten für Gänsehaut und verjagt jeglichen Appetit im Nu. Zum Glück - denn das Essen verschimmelter Lebensmittel kann der Gesundheit erheblich schaden.

Warum ist Schimmel auf Lebensmitteln so gefährlich?

Schimmelpilz

Der optisch sichbare Schimmel sieht zwar ekelerregend aus, gravierender sind jedoch die sogenannten Mykotoxine, die von den Schimmelpilzen bis weit ins Innerste der Lebensmittel abgesondert werden können. Dabei handelt es sich um Schimmelpilzgifte, deren Auswirkungen je nach Sorte sehr gefährlich bis hin zu tödlich sind. Mykotoxine sind übrigens hitzestabil - kochen oder braten sind also keine Option, um befallene Lebensmittel zu retten.

Welche Lebensmittel sind besonders anfällig?

Ew Schimmel Kuehlschrank Rdk Aixs

Pauschal kann man sagen, dass sich die Mykotoxine besonders schnell in feuchten Lebensmitteln ausbreiten. So sollten pelzige Joghurts oder Früchte direkt und komplett in die Tonne wandern. Entwarnung gilt bei sehr trockenen Lebensmitteln, wie Hartkäse. Wer kleine Schimmelstellen auf der Oberfläche von Parmesan und Co. entdeckt, kann diese großzügig abschneiden und den Käse dann möglichst rasch verzehren.

Warum der Schimmel im Schimmelkäse unbedenklich ist

Camembert und Weintrauben

Nicht jede Art von Schimmel ist schädlich. So werden für Käsesorten wie Camembert oder Blauschimmelkäse gezielt Schimmelpilzkulturen im Labor herangezüchtet und der Milch für den Käse zugegeben. Diese sorgen einerseits, zum Beispiel beim Camembert, für den weißen Flaum und andererseits für das besondere Aroma. Je länger der Käse reift, desto intensiver wird er im Geschmack.

Aflatoxine - hier ist besondere Vorsicht geboten

Gewürzregal

Aflatoxine sind die Härtefälle unter den Mykotoxinen. Sie gehören zu den stärksten natürlichen Giften und werden von der Weltgesundheitsorganisation teilweise als krebserregend eingestuft. Leber und Nieren können durch wiederholte Aufnahme, auch nur kleiner Mengen, chronische Schäden annehmen. Besonders gefährdete Lebensmittel sind Nüsse, Trockenfrüchte und Gewürze. Nicht nur Nüsse, die von optisch sichtbarem Schimmel befallen sind, sollten daher entsorgt werden, sicherheitshalber auch solche mit bitterem oder pelzigem Geschmack.

Wo kann man ein Auge zudrücken?

Marmelade

Wie schon oben erwähnt, können sehr trockene Lebensmittel wie Hartkäse trotz leichtem Schimmelbefall noch verzehrt werden. Gleiches gilt, so einige Experten, für Marmelade mit mindestens 50 % Zuckergehalt, die an der Oberfläche leichte Ansätze von Schimmel zeigt: Betroffene Stellen großzügig entfernen!
Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte dennoch besser jedes befallene Lebensmittel entsorgen. Für Schwangere, Kinder oder kranke Menschen gilt das sowieso.

Tipps für lange frischbleibende Lebensmittel

- Nüsse ganz lassen und erst bei Bedarf hacken oder mahlen.

- Gewürze sicherheitshalber nicht nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatum verwenden, da ein Schimmelbefall kaum sichtbar ist. Zudem ist die so typische Aufbewahrung über dem Herd nicht von Vorteil: Die Wärme und Feuchte, die beim Kochen entsteht, begünstigt den Schimmelbefall.

- Lebensmittel nach Möglichkeit immer nur in solchen Mengen kaufen, in denen sie recht bald verzehrt werden können.

- Obst und Gemüse frei von Druckstellen kaufen. Dort bildet sich besonders schnell Schimmel.

- Brotkästen regelmäßig mit Essigwasser reinigen. Alte Brotkrümel begünstigen den Schimmelbefall.

- Lebensmittel mit Schimmelbefall immer direkt entsorgen - Schimmel wirkt "ansteckend".

- Lebensmittel immer sauber, kühl und trocken lagern.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen (auch zu einem Opt-out) finden Sie unter Details Details ansehen Zustimmen