rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/rohkost/abnehmen-mit-rohkost/

Morgens ein Smoothie, mittags Salat, abends eine Gemüsesuppe – kann man davon abnehmen, und trotzdem satt werden? Ob Rohkost als Diät geeignet ist und wie man mit Rohkost abnehmen kann, lesen Sie hier.

Garaniert schlank durch Rohkost?

Wer seine Ernährung auf Rohkost umstellt um abnehmen zu wollen, muss sich klar machen, dass die Rohkost allein keine Garantie dafür ist, Pfunde zu verlieren. Achten Sie darauf, dass rohes Gemüse den Hauptbestandteil Ihres Speiseplans ausmacht, gefolgt von rohen Früchten. Beides ist reich an wichtigen Nährstoffen aber dennoch vergleichsweise kalorienarm. Für die dennoch wichtige Zufuhr an Fetten sollten Sie Ihre Ernährung um Avocados, Nüsse und Samen ergänzen. Da diese im Kaloriengehalt aber deutlich üppiger ausfallen, sollten die Mengen für Abnehmwillige begrenzt bleiben.

Worauf muss man achten, wenn man mit Rohkost abnehmen möchte?

Kuchen

Auf den ersten Blick ist die Rohkostdiät denkbar einfach: Nur Obst und Gemüse klein schnippeln und ab und zu einen Smoothie oder eine kalte Gemüsesuppe im Mixer zubereiten. Doch wer glaubt, mit diesem Speiseplan lange durchhalten zu können, der irrt. Nach spätestens drei Tagen gelüstet es den Körper nach Abwechslung. So ist es sinnvoll, auch aufwendigere Rohkostrezepte zuzubereiten, beispielsweise Rohkost-Pasta, Rohkost-Brot oder Rohkost-Kuchen. Wer abnehmen möchte, sollte dabei aber sehr kalorienhaltige Zutaten wie Nüsse, Nussmus, Trockenfrüchte und Samen nur in kleinen Mengen verwenden.

Wie lange sollte man eine Rohkostdiät durchführen?

Wer sich wirklich nur temporär zum Abnehmen rohköstlich ernährt und danach wieder "normal" essen möchte, sollte dies nicht zu lange machen. Es kann zwar gut sein, dass die Pfunde durch die Umstellung recht schnell purzeln, doch wer später dann in die gewohnte Ernährung zurückkehrt, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auch rasch wieder zunehmen.

Eine gesunde, nachhaltigere Lösung ist es, eine langfristige Ernährungumstellung mit einigen wenigen Rohkost-Tagen zu starten.

Fazit: Wie nimmt man mit Rohkost ab?

Avocado
  • Gemüse und Obst sollten die Hauptbestandteile der Ernährung ausmachen
  • verzichten Sie nicht auf gesunde Fette aus Nüssen, Samen und Co., nehmen Sie diese jedoch maßvoll zu sich
  • ernähren Sie sich abwechslungsreich, um die Freude am Essen zu behalten
  • Trinken Sie ausreichend
  • hören Sie auf Ihren Körper! Nicht jeder verträgt große Mengen Rohkost gut. Macht Ihre Verdauung Probleme, sollten Sie die Rohkostmengen auf jeden Fall reduzieren

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen (auch zu einem Opt-out) finden Sie unter Details Details ansehen Zustimmen