REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/innovationen/das-ding-des-jahres/
Das Ding des Jahres mit Hans-Jürgen Moog, Joko Winterscheidt und Lena Gercke

Das Ding des Jahres

"Das Ding des Jahres" - ab 29. Januar 2020, immer mittwochs um 20:15 Uhr auf ProSieben!

DUELL DER ERFINDER

Dinge, die das Leben einfacher, schöner oder interessanter machen: In der 3. Staffel der ProSieben-Show Das Ding des Jahres stellen virtuose Erfinder ihre “Dinge” vor. Hier gibt es Erfindergeist pur zu sehen!

Ding des Jahres Logo

Worum geht es in "Das Ding des Jahres"?

Das wird spannend! In jeder Sendung präsentieren die Erfinder in packenden Zweier-Duellen ihre Erfindungen. Das Kompetenz-Team stellt diese dann auf den Prüfstand: Sie begutachten, sie fassen an, sie testen, sie fragen und geben schließlich ihr persönliches Urteil ab. Neben REWE Einkaufschef Hans-Jürgen Moog, Moderator und Gründer Joko Winterscheidt sind AMORELIE-Gründerin und -Geschäftsführerin Lea-Sophie Cramer sowie Werbeprofi Lena Gercke unter den Juroren. Innovationen sind ihre Leidenschaft!

Das endgültige Urteil fällt aber das Studiopublikum, getreu dem Motto: "Was könnt ihr besser gebrauchen?". Am Ende einer Sendung wird aus den Duell-Siegern jeweils eine Erfindung für das spektakuläre Live-Finale ausgewählt: Ganz Deutschland entscheidet per Voting darüber, was Das Ding des Jahres ist und welcher Erfinder einen attraktiven Werbevertrag gewinnt.

Die Produkt-Highlights aus der aktuellen 3. Staffel 2020:

Bumpli Aixl

Bierprotector

Der Sommer kommt und mit ihm jede Menge fliegender Gesellen, die unsere Getränke mindestens genauso gern mögen wie wir selbst.
Der Bierprotector ist die neue automatische Flaschenabdeckung zum Schutz vor Insekten, Schmutz und zur Sicherheit auf Partys.
Die Abdeckung ganz einfach seitlich auf den Flaschenhals klicken und schon ist deine Flasche geschützt: je nach Neigung, zum Trinken, Halten oder Abstellen öffnet und schließt sich die clevere Vorrichtung ganz von allein. 
Die nächste Party kann kommen!

Bumpli Aixl

Fanclip

Entdecke den innovativen Becherhalter für Stadion & Freizeit!

Du möchtest im Stadion Dein Team supporten, klatschen und jubeln!? Du hast keine Lust auf umgeschüttetes Bier an Deinem Platz!?

…wohin mit Deinem Becher?

Wir haben DIE Lösung für freie Hände im Stadion!
Das kann der Fanclip:

  • Individuelles Branding für Fanclubs, Sponsoren, Vereine, Caterer uvm.
  • Wellenbrecher, Safe-Standing, Sitzplätze mit Sicherheitsstangen, jede horizontale Stange
  • Sitzplatz-Lösungen: Bereits für mehere Stadien. Bestimmt auch (bald) für Deines!
  • Mit integrierter Gürtelfunktion, z.B. zur Aufbewahrung des leeren Pfandbechers
Bumpli Aixl

Bumpli

Bumpli ist ein Nachtlicht, dass sich über den Boden von Trinkflaschen stülpen lässt.
So ist garantiert, dass die Kleinen und Großen ihren Durst auch im Dunklen stillen können.
Die Leuchtstärke kann manuell angepasst werden, so richtet sich Bumpli genau nach deinen Bedürfnissen: beim Stillen, Wickeln oder Fläschen zubereiten in der Nacht kann es heller leuchten – zum abendlichen Beruhigen und Einschlafen einfach dimmen.
Bumpli überzeugt mit schadstofffreien Materialien, kinderfreundlicher Haptik, einer Leuchtdauer von 48 Stunden pro Akuuladung, wiederaufladbarem Akku und elastischer Silikonhülle des LED-Moduls.

Die Highlights aus der zweiten Staffel 2019:

Die Highlights aus der ersten Staffel 2018:

Interview mit "Das Ding des Jahres"-Juror Hans-Jürgen Moog

Was erwarten Sie von „Das Ding des Jahres“, Herr Moog?

Hans-Jürgen Moog Profil

„Ich erwarte mir wirklich tolle Innovationen. Ich finde es gut, dass die Erfindungen in der Show von einem breiten Publikum gewählt werden. Dadurch bekommt man einen repräsentativen Eindruck, ob der Kunde etwas benötigt oder nicht.


Besonders toll finde ich, mit wieviel Herzblut die Erfinder ihre Sachen vorantreiben. Sie brennen für ihre ‚Dinge‘, sie freuen sich, diese vorzustellen, und sie genießen es richtig, ihre Erfindungen der Öffentlichkeit zu zeigen.“

Wie ist für Sie die Zusammenarbeit mit den Jury-Kollegen der TV-Show?

„Es macht wirklich Spaß! Man kann mit Lena und Joko ohne Ende lachen. Und wir ergänzen uns, weil jeder von uns unterschiedliche Hintergründe hat und die Dinge aus seiner Sicht ganz anders beurteilt. Ich bin eher der ruhigere und sachlichere Zeitgenosse, der schon rein berufsbedingt die Erfindungen häufig anders analysiert und bewertet. Joko und Lena bringen ganz andere Aspekte mit hinein.“

Nach welchen Kriterien beurteilen Sie die Erfindungen in der Show?

„Die Show steht ja immer unter dem Motto: ‚Was benötige ich?‘ Das ist eine sehr ungewöhnliche Frage. Denn manchmal weiß man gar nicht, ob man etwas selber wirklich benötigt, dafür aber vielleicht der andere, der neben einem sitzt. Insofern ist diese Frage häufig schon eine Herausforderung. Ich schaue mir an, was es eigentlich schon auf dem Markt gibt, was ich schon kenne und was mich im Alltag wirklich beflügeln würde, den Artikel oder die Erfindung zu kaufen.“

Sie fragen in der Show gerne nach dem Verkaufspreis der Erfindungen: Was können Sie daraus ableiten?

„Es ist immer interessant und wichtig zu wissen, welchen Verkaufspreis eine Erfindung nachher hat und ob sie für diesen Preis später auch vom Kunden gekauft wird. Wir haben manchmal die Situation, dass viele nur an ihren eigenen Nutzen und nicht an den des Kunden denken. Häufig ist es besser, wenn man einen niedrigen Verkaufspreis ansetzt und viel verkauft, als einen hohen Preis und das Produkt bleibt im Regal liegen.“

DDDJ
Footer Rewe