rewe.de
https://www.rewe.de/videos/spritzbeutel-benutzen/
Wie benutzt man einen Spritzbeutel?

Wie benutzt man einen Spritzbeutel?

Benutzt am besten eine große, hochwertige Spritztülle damit euer Topping besser gelingt.

Die Handhabung von Spritzbeuteln scheint für viele manchmal noch etwas schwierig. Es gibt so ein, zwei kleine Kniffe, die ich euch gerne zeigen möchte. Und dann ist das eigentlich gar kein Problem mehr.

Ich persönlich arbeite am liebsten mit Einwegspritzbeuteln. Meine sind jetzt grün, die gibt es aber auch ganz normal in Klarplastik. Die kommen bei mir in so einer ganz dicken Rolle, wo ich mir die dann abtrennen kann. Wenn ihr aber einen ganz normalen Stoffbeutel habt, so wie ich den noch aus meiner Ausbildung habe, dann schnappt ihr euch natürlich den, gar kein Problem.

Was wir zu unserem Beutel dazu brauchen, ist selbstverständlich eine Spritztülle. Ich mag am liebsten ganz, ganz große Tüllen. Ich glaube, ihr seht, wie groß die tatsächlich ist, wenn man so was Kleines daneben hält, was ich überhaupt nicht mag. Solche kleinen Plastikdinger, die man leider oft in solchen Sets mitbekommt, die sind qualitativ einfach überhaupt nicht gut, als auch von der Größe her. Die machen einfach überhaupt nichts her. Das heißt, die kann ich euch definitiv nicht empfehlen. Vielleicht einmal in eine richtig schöne, große Tülle investieren und dann seid ihr richtig gut dabei. Die räume ich einmal weg.

Und bei mir geht es jetzt so weiter, dass ich meinen Spritzbeutel hier unten einmal abschneide. Dann wird der geöffnet. Und da wandert jetzt meine Tülle rein. Das heißt, Tülle ist drin.

Nächster Schritt, auch super einfach, Beutel einmal ungefähr zur Hälfte auf, auf links, muss das ja dann sein, drehen.

Und dann haltet ihr euch den Beutel am besten fest, wie so 'ne Tasse, das heißt, so ein leichtes C. Zeigefinger und Daumen voneinander weg und dann einfach so schön den Beutel festhalten oben im Knick. Und bitte nicht hier unten an der Tülle festhalten. Das heißt, schön hier oben im Knick wie eine Tasse festhalten.

Und da können wir jetzt mit unserer Creme weitermachen. Ich habe mir jetzt hier eine ganz normale Buttercreme vorbereitet. Da sind ein paar Beerenstückchen drinne. So 'ne schöne frische Beerencreme. Aber das Prinzip der Handhabung von Beuteln ist bei jeder Creme das Gleiche.

Wenn ihr eine ganz flüssige, eine ganz weiche Creme habt, dann ist es vielleicht auch super hilfreich für euch, wenn ihr so einen kleinen Gefrierclip nehmt und unten euren Beutel damit fest zu klemmt, damit da unten nichts durchläuft.

Außerdem ist es super hilfreich, wenn ihr eventuell ein großes Glas habt, wo ihr euren Spritzbeutel reinhängen könnt und damit dann euren Beutel füllt. Mal schauen, was für euch funktioniert. Bei mir ist es auf jeden Fall diese Variante hier.

Das heißt, mein Beutel ist zur Hälfte auf links gedreht und da wandert jetzt meine Creme rein. Entweder könnt ihr die Creme oben reinplumpsen lassen oder, wenn ihr es quasi wie der Profi machen möchtet, dann streicht ihr das entweder an Daumen oder an Zeigefinger ab. So füllt ihr euch dann den Beutel, bis ihr gar keine Creme mehr habt und dann wird der Beutel wieder auf rechts gedreht.

Das heißt, einmal wieder in die richtige Richtung und dann wird der Beutel zwischen Daumen und Zeigefinger auf eurer starken Hand eingehangen. So kann man's, glaube ich, nennen. Das heißt, was ich jetzt mache, ist, dass über meine Fingerbeuge einmal drüberlegen, dann nach rechts oder links zudrehen. Damit wir Druck auf den Beutel bekommen und vorne dann unsere Creme rauskommt. Und da können wir dann jetzt schon damit arbeiten.

Das heißt, ich hab jetzt hier einfach nur ein paar Vanille Cupcakes vorbereitet. Worauf ihr spritzt, ob ihr jetzt eine Sahnetorte oder so was habt, ist natürlich euch überlassen. Ich zeig euch einmal an einem Cupcake, wie ich arbeite.

Das erste Wichtige ist, dass ihr den Spritzbeutel immer schön senkrecht haltet und bitte nicht so macht. Weil ihr euch dadurch das Design immer wieder kaputt macht. Das heißt, immer schön senkrecht halten.

Außerdem übt ihr den Druck mit der oberen Hand aus. Bitte nicht in der Mitte drücken. Das macht man bei der Zahnpasta auch nicht. Wenn ihr in der Mitte drückt, dann quetscht ihr die Creme nach oben und nach unten. Und kriegt unten dann im Endeffekt keinen schönen gleichmäßigen Schwung mehr raus. Das heißt, immer von hinten die Creme nach vorne drücken, bitte.

Eure zweite Hand, was macht die? Die hat auch eine Aufgabe. Bitte nicht mit der ganzen Hand unten den Beutel festhalten. Durch eure Handwärme kann hier die Creme super, super weich werden und steht dann nachher nicht mehr so schön. Das heißt, eure zweite Hand ganz locker unten an die Tülle halten. Die sagt, wo's lang geht und die hintere Hand übt den Druck aus und schiebt die Creme nach vorne.

Und dann könnt ihr eigentlich schon ganz locker ansetzen. Bei Cupcakes am besten relativ weit draußen, jedoch nicht auf dem Papier. Und dann mit gleichmäßigem Druck eine Runde, na, zweite Runde. Und dann entweder den Druck loslassen und mit einer schnellen Handbewegung abziehen. Oder was ihr auch machen könnt, ist, den Beutel nach oben ziehen. Dann habt ihr so 'nen kleinen, so 'nen Stipp. Was ihr schöner findet. Aber das ist erstmal schon alles.

Jetzt kommt natürlich die Frage, wie fülle ich meinen Beutel wieder auf, wenn der so gut wie leer ist. Da kann ich euch empfehlen. Moment, ich drück mal, so gut es geht, alles wieder raus. Nehmen wir an, ihr habt jetzt wirklich nur noch so wenig in eurem Beutel, einmal alles rausdrücken. Das macht es viel, viel leichter.

Dann Beutel wieder zur Hälfte auf links. Beutel wieder schön aufziehen, damit ihr genug Platz habt, die Creme da wieder reinplumpsen zu lassen. Und dann wird das Ganze wieder ganz normal gefüllt.

Und so fahrt ihr dann fort, bis ihr keine Creme mehr habt. Auch wieder in die richtige Richtung, manchmal die Creme ein bisschen nach unten schieben, aber gucken, dass unten nichts rauskommt. Über Daumen und Zeigefinger wieder einhängen, zudrehen, um Druck aufzubauen und da könnt ihr dann weiterspritzen. So einfach ist die Handhabung von Spritzbeuteln. Das ist schon alles.