rewe.de
https://www.rewe.de/videos/nudelteig-mit-ei/
Nudelteig mit Ei

Nudelteig mit Ei

Gesamt: 45 min
Zubereitung: 15 min
Einfach
Rezept gespeichertRezept speichern
In Meine Rezepte gespeichert. Rezepte können nur noch bis September ohne Anmeldung gespeichert werden.

Zubereitung

Rezept gespeichertRezept speichern
In Meine Rezepte gespeichert. Rezepte können nur noch bis September ohne Anmeldung gespeichert werden.

  1. Das Mehl auf der Arbeitsfläche zu einem kleinen Berg aufhäufen, eine kleine Mulde für die Eier hineindrücken. Die Eier hineinschlagen. Eine kleine Prise Salz und einen kleinen Schuss Olivenöl hinzugeben.

  2. Das Ganze auf der Arbeitsfläche vom Rand her mit Hilfe einer Gabel vermengen, dann mit den Händen gut verkneten. Sobald der Teig zu einem Ballen geformt ist, den Teig etwa fünf bis zehn Minuten kräftig weiter kneten. Der Teig ist perfekt, wenn er gleichmäßig ist und keine Risse hat.

  3. Du brauchst
    Frischhaltefolie

    Den Teig in Frischhaltefolie einpacken und bei Zimmertemperatur ca. 30 Minuten liegen lassen.

  4. Du brauchst
    Nudelholz

    Etwas Mehl auf die Arbeitsfläche geben. Vom Teig ein Stück abschneiden und mit dem Nudelholz etwas ausrollen.

  5. Du brauchst
    Nudelmaschine

    Die Nudelmaschine auf die höchste Stärke ("größte Dicke") einstellen. Den Teig ein paar Mal auf dieser Stufe walzen, dann von Durchgang zu Durchgang die Stärke verringern, sodass der Teig immer dünner wird. Bleibt der Teig an der Nudelmaschine kleben, einmal kurz durch das Mehl ziehen.

  6. Du brauchst
    Nudelmaschine

    Für Ravioli beispielsweise die Nudelmaschine eher auf großer Stufe eingestellt lassen – dann hat der Teig die perfekte Dicke, um die Füllung halten zu können.

Anja Corvin
Anja Corvin
Ökotrophologin / Ernährungsberaterin

Dieser Teig eignet sich wunderbar für Ravioli, Tortellini oder andere gefüllte Nudeln.

Anja Corvin
Ökotrophologin / Ernährungsberaterin

Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht: Denn Foodtrends zu entdecken und neue Rezepte auszuprobieren ist meine Leidenschaft. Bei REWE darf ich genau das machen. Die kulinarischen Erfahrungen schreibe ich dann in Beiträgen und Ernährungswelten auf.

3 Dinge, die immer in meinem Kühlschrank sind: Parmesan, Milch und Eier. Milch für den Cappuccino morgens. Eier, weil man sie fast immer braucht, vor allem, wenn sie nicht da sind. Und Parmesan schmeckt einfach immer und überall: ob über Pasta, im Salat, in der Füllung für Zucchini oder einfach pur. Und außerhalb des Kühlschranks gibt’s bei mir immer frische und getrocknete Tomaten, Nudeln und Knoblauch.

Nach Urlaub schmecken: gegrillte Gambas, Tapas und frisches Olivenöl mit Salz und knusprigem Weißbrot.

 

Viel Spaß beim Nachkochen!

Nährwerte*SchließenAnzeigen


  • Energie
    461kcal21%
  • Eiweiß
    10g18%
  • Fett
    9g12%
  • Kohlenhydrate
    76g25%

Vitalstoffe*SchließenAnzeigen


  • Vitamin A
    172,0μg22%
  • Natrium
    137,0mg25%
  • Kalium
    238,0mg12%
  • Magnesium
    29,8mg8%
* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte und beziehen sich auf eine Portion/ein Stück.
Anja Corvin

Klingt lecker?

Rezept mit Freunden teilen.
ZubereitungKochansicht
4 Portionen
  • 400 g Hartweizenmehl
  • 4 Eier
  • 1 Prise(n) Salz
  • 1 EL Olivenöl
Zutaten bestellen bei REWE
Gespeichert auf der Einkaufsliste

Benötigte Utensilien für dieses Rezept

  • Frischhaltefolie
  • Nudelholz
  • Nudelmaschine