rewe.de
https://www.rewe.de/videos/dinkelwaffeln-ohne-zucker/
Dinkelwaffeln mit wenig Zucker

Dinkelwaffeln mit wenig Zucker

Gesamt: 30 min
Einfach
Rezept gespeichertRezept speichern
In Meine Rezepte gespeichert.

Waffeln sind echtes Soulfood! Und da sie ohne raffinierten Zucker auskommen, tun sie nicht nur der Seele gut. Gesüßt wird nur mit etwas Agavendicksaft.

Weniger anzeigenMehr anzeigen

Dinkelwaffeln mit wenig Zucker

Zubereitung

Rezept gespeichertRezept speichern
In Meine Rezepte gespeichert.

  1. Du brauchst
    Handrührgerät
    Zutaten
    250 g Dinkelmehl  • 2 TL Weinstein-Backpulver  • 1 Prise(n) Salz  • 1 Messerspitze gemahlene Vanille  • 2 EL Öl  • 200 g Apfelmark  • 360 ml Haferdrink

    Mehl, Backpulver, Salz und Vanillemark in einer Schüssel mischen. Öl, Apfelmark und Haferdrink mit den Schneebesen des Handrührgeräts cremig rühren. Mehlmischung unterheben und alles zu einem homogenen Teig verrühren.

  2. Du brauchst
    Waffeleisen
    Zutaten
    Fett für das Waffeleisen

    Waffeleisen erhitzen. Teig portionsweise in die Mitte des Waffeleisens geben und nacheinander Waffeln daraus backen.

  3. Zutaten
    1 Glas Sauerkirschen  • 2 TL Speisestärke  • 1 EL Agavendicksaft

    Kirschen in einem Topf erhitzen. Speisestärke mit etwas Wasser glatt rühren und unter die kochenden Kirschen rühren. Kurz aufkochen, mit Agavendicksaft süßen und köcheln, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

  4. Heiße Kirschen zu den Waffeln servieren.

Jana Maiworm
Jana Maiworm
Ökotrophologin

Achte darauf, dass du tatsächlich Apfelmark und nicht -mus kaufen. Zweiteres ist fast immer mit Zucker gesüßt.

Jana Maiworm
Ökotrophologin

Ich lasse mich auf Blogs, in Zeitschriften und gerne auch außerhalb vom Büro, z. B. auf Street Food Märkten, von den neuesten Food-Trends inspirieren und entwickle daraus für REWE coole, spannende Rezepte und Ernährungsthemen. Wie die Idee später als fertig gekochtes Gericht auf dem Foto aussieht, ist immer wieder toll zu sehen!

3 Dinge, die immer in meinem Kühlschrank sind:
Avocado, Bananen und Hummus. Bananen außerdem auch immer in der eingefrorenen Variante, denn nichts geht über selbstgemachtes Bananeneis!

Mein Lieblingsgericht von Mama, das ich immernoch nachkoche:
Nudeln mit Tomatensoße und dem für mich gewissen Etwas: eine ordentliche Portion Apfelmus. Klingt komisch, schmeckt aber wirklich lecker - auch heute noch.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Nährwerte*SchließenAnzeigen


  • Energie
    223kcal10%
  • Eiweiß
    6g11%
  • Fett
    5g7%
  • Kohlenhydrate
    38g13%

Vitalstoffe*SchließenAnzeigen


  • Vitamin A
    40,2μg5%
  • Vitamin C
    9,8mg10%
  • Kalium
    195,0mg10%
  • Calcium
    73,7mg7%
* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte und beziehen sich auf eine Portion/ein Stück.
Jana Maiworm

Klingt lecker?

Rezept mit Freunden teilen.
ZubereitungKochansicht
8 Portionen
  • 250 g Dinkelmehl
  • 2 TL Weinstein-Backpulver
  • 1 Prise(n) Salz
  • 1 Messerspitze gemahlene Vanille
  • 2 EL Öl
  • 200 g Apfelmark
  • 360 ml Haferdrink
  • Fett für das Waffeleisen
  • 1 Glas Sauerkirschen
  • 2 TL Speisestärke
  • 1 EL Agavendicksaft
Zutaten bestellen bei REWE
Gespeichert auf der Einkaufsliste

Benötigte Utensilien für dieses Rezept

  • Handrührgerät
  • Waffeleisen