rewe.de
https://www.rewe.de/videos/christmas-burger-knoedel-fries/
X-Mas Burger mit Knödel-Fries

X-Mas Burger mit Knödel-Fries

Gesamt: 40 min
Einfach
Rezept gespeichertRezept speichern
Gespeichert unter
Meine Rezepte

X-Mas Burger mit Knödel-Fries

Zubereitung

Rezept gespeichertRezept speichern
Gespeichert unter
Meine Rezepte

  1. Knödel nach Packungsanweisung garen und anschließend abkühlen lassen.

  2. Hack in eine Schüssel geben. Zwiebel schälen und fein hacken. Rinde vom Brot schneiden, Brot klein zerzupfen und zum Fleisch geben. Alles zusammen mit einem Ei zu einer homogenen Masse mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Kalt stellen.

  3. Sie benötigen
    Backpapier

    Knödel erst in Scheiben und dann in dicke Stifte schneiden. Knödel vorsichtig mit 3 EL Öl vermischen, salzen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 15 Minuten knusprig backen.

  4. In der Zwischenzeit das Fleisch zu 4 Burger-Patties formen. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, die Patties darin von beiden Seiten braten und je eine Scheibe Käse auf das heiße Fleisch legen.

  5. Feldsalat waschen und trocken schütteln. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Mayo und Preiselbeeren vermischen.

  6. Brötchen halbieren und die Unterseiten mit dem Feigen-Senf bestreichen. Burger mit Feldsalat, Patties und Zwiebeln belegen. Etwas Feigen-Senf darauf geben und die zweite Brötchenhälfte darauf legen.

  7. Burger mit Knödel-Fries und Preiselbeer-Mayo servieren.

Jana Maiworm
Jana Maiworm
Ökotrophologin

Statt Patties aus Hack zuzubereiten, kann man die Burger auch super mit den Resten des Weihnachtsbratens belegen.

Jana Maiworm
Ökotrophologin

Ich lasse mich auf Blogs, in Zeitschriften und gerne auch außerhalb vom Büro, z. B. auf Street Food Märkten, von den neuesten Food-Trends inspirieren und entwickle daraus für REWE Deine Küche coole, spannende Rezepte und Ernährungsthemen. Wie die Idee später als fertig gekochtes Gericht auf dem Foto aussieht, ist immer wieder toll zu sehen!

3 Dinge, die immer in meinem Kühlschrank sind:
Avocado, Bananen und Hummus. Bananen außerdem auch immer in der eingefrorenen Variante, denn nichts geht über selbstgemachtes Bananeneis!

Mein Lieblingsgericht von Mama, das ich immernoch nachkoche:
Nudeln mit Tomatensoße und dem für mich gewissen Etwas: eine ordentliche Portion Apfelmus. Klingt komisch, schmeckt aber wirklich lecker - auch heute noch.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Nährwerte*SchließenAnzeigen


  • Energie
    869kcal
  • Eiweiß
    42g
  • Fett
    51g
  • Kohlenhydrate
    58g

Vitalstoffe*SchließenAnzeigen


  • Vitamin C
    7,6mg
  • Calcium
    229,0mg
  • Vitamin E
    10,8mg
  • Zink
    7,8mg
* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte und beziehen sich auf eine Portion/ein Stück.
Sophie

Klingt lecker?

Rezept mit Freunden teilen.

Portionen
  • 8 Semmelknödel
  • 450 g Hackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Scheibe(n) Weißbrot
  • 1 Ei
  • Pfeffer
  • Salz
  • 5 EL Öl
  • 2 Handvoll Feldsalat
  • 1 rote Zwiebel
  • 4 EL Mayonnaise
  • 1,50 TL Preiselbeeren (aus dem Glas)
  • 4 Burger Brötchen
  • 4 Scheibe(n) Raclette-Käse
  • 4 TL Feigen-Senf
Gespeichert auf der Einkaufsliste

Benötigte Utensilien für dieses Rezept

  • Backpapier