rewe.de
https://www.rewe.de/service/buerofruehstueck/
Rdk Kv

Mit Schwung in den Arbeitstag.

93% der Deutschen startet mit einem Frühstück in den Tag. Was aber nicht heißt, dass immer zu Hause gefrühstückt wird. Gerade in der Woche hat man nach dem Aufstehen nicht immer die Zeit, sich in Ruhe für den Tag zu stärken. Kaum verwunderlich also, dass ein ausgewogenes Frühstücksangebot außerhalb der eigenen vier Wände immer mehr an Bedeutung gewinnt. Wie zum Beispiel im Büro.

Top-Produkte direkt bestellen und liefern lassen:

Drei Tipps für ein ausgewogenes Frühstück

1. Müsli oder Brötchen?
Das kommt ganz auf die persönlichen Vorlieben an! Müsli-Fans sollten darauf achten, dass sich zwischen Haferflocken und Cerealien nicht zu viel Zucker versteckt. Eine feine Süße erhält das Müsli auch, wenn Sie es mit etwas frischem Obst aufpeppen - dann gibt es noch eine Extraportion Vitamine dazu. Liebhaber des belegten Brötchens, Toast oder Brotes wählen die Vollkornvariante - die hält einfach länger satt. Beim Belag können Sie ruhig mal kreativ werden und Frischkäse mit Obst oder Gemüse kombinieren oder Gouda mit Radieschen und Kresse. Stark fetthaltige Beläge, wie Butter oder Nuss-Nougat-Creme, sind keineswegs verboten, sollten aber in Maßen genossen werden.

 

2. Mal was Neues ausprobieren

Jeden Morgen dasselbe muss nicht sein. Wer häufiger etwas Abwechslung in den Speiseplan bringt, freut sich schon abends auf ein ausgewogenes Frühstück. Ein bunter Smoothie mit Haferflocken, frisch gekochter Porridge mit Äpfeln und Nüssen oder ein Vollkornbagel mit Frischkäse und Birne sind leichte und ausgewogene Alternativen, die Sie - gut verpackt - auch mit ins Büro nehmen können. Da hat Langeweile am Frühstücks- oder Schreibtisch gar keine Chance! Am Wochenende können Sie sich dann auch mal ein Croissant mit Nuss-Nougat-Creme gönnen.

 

3. Kein Frühstücks-Zwang

Sie bekommen vor Acht einfach keinen Bissen runter? Dann zwingen Sie sich auch nicht dazu! Jeder Mensch tickt eben ein bisschen anders, auch beim Frühstück. Damit Sie allerdings bis zum Mittagessen genügend Energie haben, sollten Sie Ihr Frühstück besser nicht ausfallen lassen, sondern einfach ein bisschen nach hinten verschieben. Das geht meistens auch im Büro! Und nicht vergessen: Nehmen Sie sich ruhig ein paar Minuten Zeit - ein heruntergeschlungenes Frühstück braucht vom Körper bei der Verdauung Extra-Aufmerksamkeit und das macht nur träge!

*Teilnahmebedingungen und Datenschutzerklärung für das Gewinnspiel "Bürofrühstück"

Die Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel finden Sie hier

Die Datenschutzhinweise für das Gewinnspiel finden Sie hier

 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anzubieten und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen (auch zu einem Opt-out) finden Sie unter Details Details ansehen Zustimmen