rewe.de
https://www.rewe.de/rezepte/vegetarisches-gruenes-thai-curry/%3C@=logoutURL@%3E/
Vegetarisches grünes Thai Curry

Vegetarisches grünes Thai Curry

Gesamt: 15 min
Zubereitung: 10 min
Einfach
Rezept gespeichertRezept speichern
In Meine Rezepte gespeichert.

Vegetarisches grünes Thai Curry

Zubereitung

Rezept gespeichertRezept speichern
In Meine Rezepte gespeichert.

  1. Du brauchst
    Sparschäler

    Zucchini waschen, halbieren, das Kerngehäuse entfernen und in Stifte schneiden. Paprika waschen, entkernen und in Würfel schneiden. Pak Choi gründlich waschen, den Strunk entfernen und in Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln waschen und in Scheiben schneiden. Möhren schälen und in Stifte hobeln. Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken.

  2. Kokosmilch öffnen und 2 EL Kokossahne (fester Teil) abschöpfen. Kokossahne in einen Topf geben und erhitzen. Ingwer und Currypaste dazugeben und anrösten. Möhren dazugeben und mit der restlichen Kokosmilch ablöschen. 4 Minuten köcheln lassen. Mit Salz abschmecken.

  3. Limette waschen und in dünne Spalten schneiden. Koriander waschen, trocken schütteln und fein hacken.

  4. Paprika, Frühlingszwiebeln und Pak Choi ins Curry geben und 1 Minute ziehen lassen. Dann mit Koriander und Limetten garnieren und mit Reis oder Glasnudeln servieren.

Dörthe Meyer
Dörthe Meyer
Food-Redakteurin

Als Beilage schmecken Reis oder Glasnudeln wunderbar zum Thai Curry. Glasnudeln bereiten Sie einfach nach Packungsanleitung zu und geben sie unmittelbar vor dem Servieren ins Curry.

Dörthe Meyer
Food-Redakteurin

Ich bin Food-Redakteurin und schreibe leckere Rezepte, die wir später in unserer Küche fotografieren und natürlich auch essen. Das ist eindeutig das Beste am Job! Außerdem schreibe ich Artikel zu Themen rund ums Kochen, Backen und aktuelle Foodtrends.

Das aufwendigste Gericht, das ich je gekocht habe:
Ein komplettes Thanksgiving Menü mit einem riesengroßen Truthahn, der gerade so in meinen Backofen passte, Stuffing, Pumpkin Pie und anderen aufwendigen Beilagen.

Ich kann nicht ohne:
Kartoffeln! Ich könnte jeden Tag Kartoffeln in anderen Variationen essen. Ganz egal ob Kartoffelbrei, Ofenkartoffel oder Kartoffeleintopf, Kartoffelgerichte schmecken mir immer.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Nährwerte*SchließenAnzeigen


  • Energie
    369kcal17%
  • Eiweiß
    14g25%
  • Fett
    7g9%
  • Kohlenhydrate
    47g16%

Vitalstoffe*SchließenAnzeigen


  • Vitamin C
    335,0mg335%
  • Vitamin E
    6,9mg57%
  • Calcium
    514,0mg51%
  • Phosphor
    476,0mg68%
* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte und beziehen sich auf eine Portion/ein Stück.
Dörthe Meyer

Klingt lecker?

Rezept mit Freunden teilen.
ZubereitungKochansicht
4 Portionen
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 rote Paprika
  • 2 Pak Choi
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 Möhren
  • 5 g Ingwer
  • 1 Zehe(n) Knoblauch
  • 400 ml Kokosmilch
  • 1 TL grüne Currypaste
  • Salz
  • 1 Bio Limette
  • 4 Stiel(e) Koriander
Zutaten bestellen bei REWE
Gespeichert auf der Einkaufsliste

Benötigte Utensilien für dieses Rezept

  • Sparschäler