rewe.de
https://www.rewe.de/rezepte/vegane-ramen/
Vegane Ramen

Vegane Ramen

Gesamt: 70 min
Zubereitung: 40 min
Einfach
Rezept gespeichertRezept speichern
In Meine Rezepte gespeichert. Rezepte können nur noch bis September ohne Anmeldung gespeichert werden.

Zubereitung

Rezept gespeichertRezept speichern
In Meine Rezepte gespeichert. Rezepte können nur noch bis September ohne Anmeldung gespeichert werden.

  1. Zutaten
    2 rote Zwiebeln  • 5 Knoblauchzehen  • 1 walnussgroßes Stück Ingwer  • 1 rote Chilischote  • 15 Shitake Pilze  • 1 EL Kokosöl  • 2 l Gemüsefond

    Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und grob klein schneiden. Chili waschen, entkernen und in feine Ringe schneiden. Pilze putzen. 1 EL Öl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebel, Knoblauch, Chili und Ingwer darin scharf anbraten. 5 Pilze und den Fond zugeben und alles ca. 1 Stunde bei niedriger Hitze köcheln lassen.

  2. Zutaten
    400 g Tofu  • 3 Mini-Pak Choi  • 4 Lauchzwiebeln  • 10 Shiitake Pilze

    Tofu in kleine Würfel schneiden. Pak Choi und Lauchzwiebeln putzen und waschen, in feine Ringe bzw. Streifen schneiden. Übrige Pilze ebenfalls in Streifen schneiden.

  3. Zutaten
    300 g Ramen Nudeln  • 1 EL Kokosöl  • 3 EL Sojasoße

    Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten. Öl in einer Pfanne erhitzen, Tofu darin rundherum kross anbraten. Zum Schluss mit Sojasoße ablöschen.

  4. Zutaten
    4 EL Miso Paste  • 200 ml Sojamilch

    Misopaste und Sojamilch in die Brühe geben und nochmals ca. 5 Minuten köcheln lassen.

  5. Gemüse und Nudeln auf Schalen verteilen. Mit Brühe aufgießen und den Tofu auf den Suppen verteilen.

Jana Maiworm
Jana Maiworm
Ökotrophologin

Wenn du keine frischen Shitake bekommst, kannst du auch die getrockneten verwenden. Einfach ca. 15 Minuten im Wasser einweichen, ausdrücken und klein schneiden.

Jana Maiworm
Ökotrophologin

Ich lasse mich auf Blogs, in Zeitschriften und gerne auch außerhalb vom Büro, z. B. auf Street Food Märkten, von den neuesten Food-Trends inspirieren und entwickle daraus für REWE coole, spannende Rezepte und Ernährungsthemen. Wie die Idee später als fertig gekochtes Gericht auf dem Foto aussieht, ist immer wieder toll zu sehen!

3 Dinge, die immer in meinem Kühlschrank sind:
Avocado, Bananen und Hummus. Bananen außerdem auch immer in der eingefrorenen Variante, denn nichts geht über selbstgemachtes Bananeneis!

Mein Lieblingsgericht von Mama, das ich immernoch nachkoche:
Nudeln mit Tomatensoße und dem für mich gewissen Etwas: eine ordentliche Portion Apfelmus. Klingt komisch, schmeckt aber wirklich lecker - auch heute noch.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Nährwerte*SchließenAnzeigen


  • Energie
    567kcal26%
  • Eiweiß
    43g77%
  • Fett
    20g27%
  • Kohlenhydrate
    55g18%

Vitalstoffe*SchließenAnzeigen


  • Calcium
    570,0mg57%
  • Kalium
    1.022,0mg51%
  • Vitamin C
    8,9mg9%
  • Magnesium
    151,0mg40%
* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte und beziehen sich auf eine Portion/ein Stück.
Jana Maiworm

Klingt lecker?

Rezept mit Freunden teilen.
ZubereitungKochansicht
10 Portionen
  • 2 rote Zwiebeln
  • 5 Knoblauchzehen
  • 1 walnussgroßes Stück Ingwer
  • 1 rote Chilischote
  • 15 Shiitake Pilze
  • 2 EL Kokosöl
  • 2 l Gemüsefond
  • 400 g Tofu
  • 3 Mini-Pak Choi
  • 4 Lauchzwiebeln
  • 300 g Ramen Nudeln
  • 3 EL Sojasoße
  • 4 EL Miso Paste
  • 200 ml Sojamilch
Zutaten bestellen bei REWE
Gespeichert auf der Einkaufsliste