rewe.de
https://www.rewe.de/rezepte/ube-marmorkuchen/%3C@=logoutURL@%3E/
Ube Marmorkuchen

Ube Marmorkuchen

Gesamt: 1 h 45 min
Zubereitung: 15 min
Mittel
Rezept gespeichertRezept speichern
In Meine Rezepte gespeichert. Rezepte können nur noch bis September ohne Anmeldung gespeichert werden.

Zubereitung

Rezept gespeichertRezept speichern
In Meine Rezepte gespeichert. Rezepte können nur noch bis September ohne Anmeldung gespeichert werden.

  1. Du brauchst
    Kartoffelstampfer

    Ube Wurzel schälen, halbieren und in einem Topf mit Wasser ca. 20 Minuten weich kochen. Abgießen, mit einem Kartoffelstampfer fein zerstampfen und abkühlen lassen.

  2. Ubepüree mit 120 g Zucker vermischen. Öl und 100 ml Milch dazugeben und dann 75 g Mehl und 1 TL Backpulver hinein sieben.

  3. Du brauchst
    Handrührgerät

    Restliches Mehl, Backpulver, 100 g Zucker, Vanillezucker und eine Prise Salz in einer zweiten Schüssel vermischen. 200 ml Milch, weiche Butter und Eier dazugeben und mit dem Mixer zu einem glatten Teig verarbeiten.

  4. Du brauchst
    Gugelhupf-Form

    Backofen auf 180 °C vorheizen. Gugelhupfform mit Öl einfetten und mit Mehl ausstäuben. Zuerst den hellen Teig einfüllen und dann den lila Teig darüber geben. Mit einer Gabel in kreisenden Bewegungen beide Teige vermischen, sodass ein Marmor-Muster entsteht. Kuchen ca. 60 Minuten backen (Stäbchenprobe!).

  5. Marmorkuchen aus dem Ofen nehmen und ca. 10 Minuten in der Form auskühlen lassen. Dann auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen. Kalten Kuchen mit Puderzucker bestäuben.

Dörthe Meyer
Dörthe Meyer
Food-Redakteurin

Ultraviolett ist Trendfarbe 2018! Da kommt ein köstliches Rezept mit der lila Ube Wurzel gerade recht. Mit ihr können Sie Gerichte auf natürliche Weise ganz einfach lila färben.

Dörthe Meyer
Food-Redakteurin

Ich bin Food-Redakteurin und schreibe leckere Rezepte, die wir später in unserer Küche fotografieren und natürlich auch essen. Das ist eindeutig das Beste am Job! Außerdem schreibe ich Artikel zu Themen rund ums Kochen, Backen und aktuelle Foodtrends.

Das aufwendigste Gericht, das ich je gekocht habe:
Ein komplettes Thanksgiving Menü mit einem riesengroßen Truthahn, der gerade so in meinen Backofen passte, Stuffing, Pumpkin Pie und anderen aufwendigen Beilagen.

Ich kann nicht ohne:
Kartoffeln! Ich könnte jeden Tag Kartoffeln in anderen Variationen essen. Ganz egal ob Kartoffelbrei, Ofenkartoffel oder Kartoffeleintopf, Kartoffelgerichte schmecken mir immer.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Nährwerte*SchließenAnzeigen


  • Energie
    345kcal16%
  • Eiweiß
    6g10%
  • Fett
    14g19%
  • Kohlenhydrate
    49g16%

Vitalstoffe*SchließenAnzeigen


  • Vitamin A
    120,0μg15%
  • Calcium
    41,7mg4%
  • Magnesium
    11,0mg3%
  • Kalium
    141,0mg7%
* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte und beziehen sich auf eine Portion/ein Stück.
Dörthe Meyer

Klingt lecker?

Rezept mit Freunden teilen.
ZubereitungKochansicht
12 Stück/Stücke
  • 100 g Ube Wurzel
  • 220 g Zucker
  • 20 ml Öl
  • 300 ml Milch
  • 400 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise(n) Salz
  • 150 g Butter
  • 2 Eier
  • 3 EL Puderzucker
Zutaten bestellen bei REWE
Gespeichert auf der Einkaufsliste

Benötigte Utensilien für dieses Rezept

  • Kartoffelstampfer
  • Handrührgerät
  • Gugelhupf-Form