REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/header/0/

Spargel-Risotto zu Lammkarree

Spargel-Risotto zu Lammkarree

Gesamtzeit1 Stunde

SchwierigkeitSchwer
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 4 Personen

4 Personen
Gewählte Zutaten:

Zubereitung

  • Spargel waschen und die holzigen Enden abschneiden. Den Spargel 6–8 Minuten in kochendem Salzwasser garen, dann abgießen und in Stücke schneiden. Getrocknete Steinpilze in 300 ml kaltem Wasser einweichen. Kerbel waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen.

  • Zwiebel schälen und fein würfeln. 2 EL Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel darin anbraten. Reis dazugeben und so lange dünsten, bis er glasig wird. Weißwein angießen und unter Rühren verdampfen lassen.

  • Pilze abgießen, das Pilzwasser dabei auffangen. Unter Rühren nach und nach Fond und Pilzwasser angießen. Der Reis muss jedesmal die Flüssigkeit aufgenommen haben. Pilze eventuell klein schneiden. Salat waschen, trocken schütteln und verlesen.

  • Lammkarrees waschen, trocken tupfen und die Knochen sauber putzen. Das Fleisch parieren und mit Salz und Pfeffer würzen. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Karrees auf der Fleischseite 1–2 Minuten scharf anbraten. Karrees auf ein Backblech oder in eine ofenfeste Form setzen und das Fleisch im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 15 Minuten garen.

  • Fleisch aus dem Backofen nehmen und mit Folie abgedeckt 10–15 Minuten ruhen lassen. Kurz vor Ende die Pilze, Kerbel, Spargel, Rucola und den Parmesan (bis auf etwas zum Garnieren) zu dem Risotto geben. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Risotto auf Tellern anrichten. Das Fleisch zwischen den Knochen in Scheiben schneiden und auf dem Risotto anrichten. Das Fleisch mit dem restlichen Parmesan bestreuen.

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie890 kcal40 %
Eiweiß36 g65 %
Fett68 g91 %
Kohlenhydrate32 g11 %
Vitamin A0.9 μg
Vitamin E2.9 mg24 %
Magnesium87.3 mg23 %
Eisen5.2 mg37 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Wer keinen Weißwein verwenden möchte, ersetzt ihn einfach durch Brühe.

Rezept bewerten

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.

Bewertung
Gespeichert auf der Einkaufsliste
Du wünschst dir öfter spannende Gerichte?
Lass dich von unseren Ernährungsexperten inspirieren.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.

Newsletter abonnieren

Vorschläge unserer Redaktion

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen