• rewe.de
  • Jobs bei REWE
REWE Dein Markt

Salzbraten

Folgende Tags gehören zu dem Rezept
Gesamtzeit2:25 Stunden
Zubereitung15 Minuten
SchwierigkeitEinfach
ErnährWert
Zu meinen Rezepten

Zutaten

für 8 Portionen
8 Portionen

Gewählte Zutaten:

Zutaten bestellen bei REWE

Utensilien

  • Backblech
  • Backpapier

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

    • Backblech
    • Backpapier
    • 1 kg Salz
    • 2 kg Schweinekamm (Schweinenacken) ohne Knochen

    Backblech mit Backpapier auslegen, Salz darauf verteilen und ein Bett in der Länge des Bratens anhäufen. Schweinefleisch auf das Salzbett legen.

  2. Auf mittlerer Schiene ca. 2 Stunden backen. Die Ofentür auf keinen Fall öffnen, während der Braten im Ofen ist, sonst trocknet das Fleisch aus.

  3. Nach dem Herausholen den Salzbraten ca. 10 Minuten ruhen lassen, bevor er angeschnitten wird.

Die Salzmenge für den Salzbraten sollte immer die Hälfte des Fleischgewichts betragen. Passe sie entsprechend an – je nachdem, wie schwer dein Stück Fleisch ist.

Was passt zu Salzbraten?

Egal ob Kartoffelsalat, Ofengemüse oder Rotkohl - Salzbraten schmeckt zu vielen Beilagen. Salzkartoffeln, gebratene Pilze, verschiedene Salate, Baguette oder Süßkartoffelpüree ergeben zusammen mit einer cremigen Zwiebel- oder Sahnesoße ein deftiges Gericht.

Wie viel Salz benötigt man für Salzbraten?

Das Verhältnis von Fleisch zu Salz sollte 2:1 sein. Für 2 Kilogramm Fleisch benötigst du somit 1 Kilogramm Salz.

Warum braucht man so viel Salz für Salzbraten?

Das "Salzbett" verleiht dem Braten sein typisches Aroma und bindet überschüssiges Fett.

Welche Wirkung hat das Salz?

Durch das Salz wird der Braten zart, saftig und geschmacksintensiver. 

Nährwerte pro Portion

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.
NährstoffTagesanteil
Energie490 kcal22 %
Eiweiß45.8 g83 %
Fett34.5 g46 %
Vitamin A20 μg3 %
Natrium48.8 mg9 %
Eisen2.63 mg19 %
Jod27.3 μg18 %

Tipp

Als Beilagen schmecken Kräuterbutter-Baguette oder Kartoffelsalat am besten. Und sollten nach dem Essen Reste übrig bleiben, schmeckt der Braten auch kalt wunderbar.

Ökotrophologin / Ernährungsberaterin

Anja Corvin

Bewertungen mit Kommentar

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.
Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert, mit deiner Bewertung mit Kommentar hilfst du anderen dabei, schneller zu finden, was sie mögen.
Du kannst deine Bewertung kommentieren, wenn du dich anmeldest.

Vorschläge unserer Redaktion

Bayerischer Krustenbraten
1 Zutat im Angebot
Rheinischer Sauerbraten
1 Zutat im Angebot
Rinderschmorbraten mit Polenta und Pfifferlingen
2 Zutaten im Angebot

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

Low Carb Pizza mit Thunfisch
  • Wenig Zucker
  • Glutenfrei
  • Low Carb
50min
Einfach
Thunfischauflauf
2 Zutaten im Angebot
    1h 5min
    Einfach
    Janssons Versuchung
    2 Zutaten im Angebot
      1h 15min
      Einfach