REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/header/0/

Rinderrouladen

Rinderrouladen

Gesamtzeit1:30 Stunde

Zubereitung40 Minuten

SchwierigkeitMittel
Gauge Wheel

ErnährWert

2 /10
Was ist das?
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 0 Person

0 Person

Du siehst die Zutaten für 0 Person. Denk daran, auch bei der Zubereitung die angepassten Mengen zu verwenden.

Gewählte Zutaten:

Zubereitung

  • Rinderrouladen trocken tupfen, dünn mit Senf bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und längs halbieren. Danach in etwa 10 cm lange Stifte schneiden. Dillgurken längs vierteln. Beides mit Salbeiblättern quer auf die mit Senf bestrichene Seite der Rinderrouladen legen. Alles der Länge nach aufrollen und mit Garn umwickeln, damit sie beim Anbraten nicht aufgehen.

  • In einem Topf oder einer Pfanne mit hohem Rand in Butterschmalz von allen Seiten scharf anbraten. Geschälte und geviertelte Schalotten zugeben. Wenn sich beim Anbraten zu viel Flüssigkeit bildet, einfach abgießen und später wieder in die Pfanne geben, so können sich Röstaromen besser entwickeln. Wenn die Rouladen angebraten sind, eventuell noch etwas Olivenöl zugeben.

  • Mit Rotwein ablöschen, rund 5 Minuten einkochen lassen, dann den Rinderfond, Thymian, Petersilie und das Lorbeerblatt mit in die Pfanne geben. Jetzt einen Deckel auf die Pfanne legen und die nächsten 45 Minuten schmoren lassen.

  • Rinderrouladen aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Die Sauce sieben. Etwas Butter in einem Topf erhitzen, Mehl mit anschwitzen und Milch unter ständigem Rühren zugeben. Unter Rühren die Sauce zugeben und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Rinderrouladen in die Sauce geben. Dazu passen Knödel oder Polentataler und saisonales Gemüse.

Dies ist ein Rezept aus der Herbstausgabe 2017 unseres Kundenmagazins FRISCH & GUT.

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie661 kcal30 %
Eiweiß58.1 g106 %
Fett37.7 g50 %
Kohlenhydrate16.8 g6 %
Phosphor599 mg86 %
Natrium387 mg70 %
Eisen8.35 mg60 %
Chlorid603 mg73 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Das Rezept stammt von meiner Urgroßmutter und lockte jeden Sonntag die Verwandtschaft an einen großen gemeinsamen Tisch. Wir Kinder veranstalteten Klößchen-Wettessen, während die Großen über die perfekte Garzeit der Rouladen diskutierten.

Rezept bewerten

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.

Bewertung
Gespeichert auf der Einkaufsliste
Du wünschst dir öfter spannende Gerichte?
Lass dich von unseren Ernährungsexperten inspirieren.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.

Newsletter abonnieren

Vorschläge unserer Redaktion

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen