https://www.rewe.de/rezepte/quarkbaellchen/
Quarkbällchen

Quarkbällchen

Gesamt: 45 min
Zubereitung: 15 min
Mittel
GespeichertSpeichern
In Meine Rezepte gespeichert.

Zubereitung

Rezept gespeichertRezept speichern
In Meine Rezepte gespeichert.

  1. Du brauchst
    Handrührgerät
    Zutaten
    4 Eier  • 150 g Zuckerrübensirup  • 50 g flüssige Butter  • 1 Vanilleschote  • 1 Zitrone (Abrieb)  • 500 g Magerquark  • 300 g Mehl  • 1 Päckchen Backpulver  • 100 g Speisestärke

    Eier und Zuckerrübensirup schaumig schlagen, bis das Volumen sich verdreifacht hat. Danach die flüssige Butter, Mark einer Vanilleschote, den Abrieb einer Zitrone sowie den Magerquark unterrühren. Mehl, Backpulver und Speisestärke nach und nach dazugeben und alles vermengen.

  2. Du brauchst
    Eisportionierer
    Zutaten
    1,50 l Pflanzenöl zum Frittieren

    Das Öl in einem breiten Topf auf 170 Grad erhitzen. Die Quarkmasse mit zwei Esslöffeln oder einem Eisportionierer zu Kugeln formen und in das heiße Öl geben.

  3. Die Quarkbällchen hellbraun ausbacken. Mit einem Schöpflöffel herausnehmen und auf einem Stück Küchenkrepp kurz abtropfen lassen.

  4. Zutaten
    Zimt  • Zucker

    Etwas Zimt mit Zucker vermischen und die noch warmen Quarkbällchen in der Zimt-Zucker-Mischung wälzen.

Jana Maiworm
Jana Maiworm
Ökotrophologin

Je mehr Zeit man sich beim Aufschlagen der Eier lässt, umso luftiger werden die Quarkbällchen.

Jana Maiworm
Ökotrophologin

Ich lasse mich auf Blogs, in Zeitschriften und gerne auch außerhalb vom Büro, z. B. auf Street Food Märkten, von den neuesten Food-Trends inspirieren und entwickle daraus für REWE coole, spannende Rezepte und Ernährungsthemen. Wie die Idee später als fertig gekochtes Gericht auf dem Foto aussieht, ist immer wieder toll zu sehen!

3 Dinge, die immer in meinem Kühlschrank sind:
Avocado, Bananen und Hummus. Bananen außerdem auch immer in der eingefrorenen Variante, denn nichts geht über selbstgemachtes Bananeneis!

Mein Lieblingsgericht von Mama, das ich immernoch nachkoche:
Nudeln mit Tomatensoße und dem für mich gewissen Etwas: eine ordentliche Portion Apfelmus. Klingt komisch, schmeckt aber wirklich lecker - auch heute noch.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Nährwerte*SchließenAnzeigen


  • Energie
    172kcal8%
  • Eiweiß
    5g9%
  • Fett
    9g12%
  • Kohlenhydrate
    19g6%
* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte und beziehen sich auf eine Portion/ein Stück.
Jana Maiworm

Klingt lecker?

Rezept mit Freunden teilen.
ZubereitungKochansicht
25 Stück/Stücke
  • 4 Eier
  • 150 g Zuckerrübensirup
  • 50 g flüssige Butter
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Zitrone (Abrieb)
  • 500 g Magerquark
  • 300 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100 g Speisestärke
  • 1,50 l Pflanzenöl zum Frittieren
  • Zimt
  • Zucker
Zutaten bestellen bei REWE
Gespeichert auf der Einkaufsliste

Benötigte Utensilien für dieses Rezept

  • Handrührgerät
  • Eisportionierer