• rewe.de
  • Jobs bei REWE

Quark Bällchen selber machen

0 Bewertungen
Quark Bällchen selber machen

Gesamtzeit40 Minuten

Zubereitung40 Minuten

SchwierigkeitMittel
Gauge Wheel

ErnährWert

4 /10
Was ist das?
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 0 Stück

0 Stück

Du siehst die Zutaten für 0 Stück. Denk daran, auch bei der Zubereitung die angepassten Mengen zu verwenden.

Gewählte Zutaten:

Utensilien

  • Handmixer
  • Küchenthermometer
  • Schöpfkelle

Zubereitung

  • Du brauchst
    • Handmixer
    Zutaten
    • 3 Eier (Größe M)
    • 130 g Zucker
    • 1 Prise(n) Salz
    • 0.5 TL Bio Zitronenabrieb

    Eier, 130 g Zucker, Salz und Zitronenabrieb mit den Schneebesen des Handrührgeräts oder der Küchenmaschine cremig rühren.

  • Zutaten
    • 250 g Weizenmehl Type 405
    • 1 Paeckchen Backpulver
    • 250 g Quark (Magerstufe)

    Mehl und Backpulver mischen und dazugeben. Den Quark ebenfalls dazugeben. Alles zu einem eher zähen Teig verrühren.

  • Du brauchst
    • Küchenthermometer
    Zutaten
    • 1 l Frittierfett

    In einem Topf oder einer Fritteuse das Fett auf 170 °C erhitzen (am besten mit einem Küchenthermometer prüfen). Mit zwei Teelöffeln oder einem Eisportionierer kleine Kugeln von dem Teig abstechen und diese in das Frittierfett gleiten lassen. Immer nur so viele Teigportionen gleichzeitig frittieren, wie nebeneinander in den Topf passen.

  • Die Bällchen 5–7 Minuten ausbacken, dabei einige Male wenden, damit sie gleichmäßig bräunen.

  • Du brauchst
    • Schöpfkelle

    Die fertigen Quarkbällchen mit einer Schaumkelle aus dem Fett heben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

  • Zutaten
    • 100 g Zucker
    • 1 Prise(n) Zimt

    Den restlichen Zucker (100 g) mit dem Zimt vermischen und auf einen Teller geben. Die noch heißen Quarkbällchen darin wälzen. Am besten schmecken sie ganz frisch.

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie200 kcal9 %
Kohlenhydrate30.2 g10 %
Fett6.33 g8 %
Eiweiß5.38 g10 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Wenn du kein Küchenthermometer besitzt, halte einfach einen hölzernen Kochlöffelstiel in das heiße Öl – bilden sich darum kleine Bläschen, hat das Öl die richtige Temperatur.

 

Bewertungen mit Kommentar

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.
Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert, mit deiner Bewertung mit Kommentar hilfst du anderen dabei, schneller zu finden, was sie mögen.
Du kannst deine Bewertung kommentieren, wenn du dich anmeldest.

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

Vorschläge unserer Redaktion