REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/header/0/

Hähnchenkeulen auf Auberginen und Tomaten

Hähnchenkeulen auf Auberginen und Tomaten

Gesamtzeit1:30 Stunde

SchwierigkeitEinfach
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 0 Person

0 Person

Du siehst die Zutaten für 0 Person. Denk daran, auch bei der Zubereitung die angepassten Mengen zu verwenden.

Gewählte Zutaten:

Utensilien

Zubereitung

  • Zutaten
    • 1 kg kleine Auberginen
    • 1 kg Tomaten
    • 1 Zweig(e) Rosmarin
    • 3 Zweig(e) frischen Thymian

    Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Auberginen putzen, waschen und in Würfel schneiden. Tomaten putzen, waschen und ebenfalls würfeln. Rosmarin und Thymian waschen, trocken tupfen und, bis auf etwas zum Garnieren, hacken.

  • Zutaten
    • 100 g Pinienkerne
    • 3 EL Olivenöl
    • Salz
    • Pfeffer

    Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett vorsichtig goldbraun rösten und herausnehmen. Etwas Olivenöl in der Pfanne erhitzen und die Auberginen unter Wenden goldbraun braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Tomaten, Rosmarin, Thymian und Pinienkerne untermischen.

  • Du brauchst
    • Auflaufform
    Zutaten
    • 1 EL Olivenöl
    • 6 Hähnchenkeulen (ca. 1,25 kg)
    • 250 ml trockener Rotwein
    • Paprika edelsüß

    Eine ofenfeste Pfanne oder eine Auflaufform mit ca. 1 EL Öl ausstreichen und das Gemüse darauf verteilen. Rotwein angießen. Restliches Öl (ca. 4 EL), etwas Salz, Pfeffer und Paprikapulver verrühren und die Hähnchenkeulen damit bestreichen. Auf das Gemüse legen.

  • Im vorgeheizten Backofen ca. 45 Minuten schmoren. Zwischendurch die Keulen mit restlicher Öl-Gewürzmischung bestreichen. Hähnchen mit Gemüse auf Tellern anrichten, mit Rosmarin und Thymian garnieren. 

Nährwerte pro Portion

NährstoffTagesanteil
Energie640 kcal29 %
Kohlenhydrate10 g3 %
Eiweiß36 g65 %
Fett47 g63 %
Vitamin C50.13 mg50 %
Eisen6.3 mg45 %
Magnesium126 mg34 %
Jod32.8 μg22 %

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.

Tipp

Zu den Hähnchenkeulen schmeckt hervorragend Basmati Reis aus dem Himalaya. Dieser Reis ist wunderbar aromatisch und hat einen angenehmen Biss.

Statt Pinienkernen, die meist etwas teurer sind, kann man auch sehr gut Mandelblättchen dazu rösten.

Rezept bewerten

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.

Bewertung
Gespeichert auf der Einkaufsliste
Du wünschst dir öfter spannende Gerichte?
Lass dich von unseren Ernährungsexperten inspirieren.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.

Newsletter abonnieren

Vorschläge unserer Redaktion

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen