• rewe.de
  • Jobs bei REWE
REWE Dein Markt

Hackspieße mit gebratenen Feigen und Limette-Curry-Dip

Folgende Tags gehören zu dem Rezept
    1
    5,0/5
    Gesamtzeit35 Minuten
    SchwierigkeitMittel
    ErnährWert
    Zu meinen Rezepten

    Zutaten

    für 2 Personen
    2 Personen

    Gewählte Zutaten:

    Zutaten bestellen bei REWE

    Zubereitung

    1. Die Rosmarinzweige von den unteren Nadeln befreien und beiseitelegen. Rosmarinnadeln, Knoblauchzehen und ½ Zwiebel fein hacken. Getrocknete Aprikosen, Feigen, Pflaumen und Cranberrys in Würfel schneiden. Alles zusammen mit Paprikapulver, dem Abrieb einer halben Zitrone und dem Ei zum Hackfleisch geben und gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zu 6 länglichen Frikadellen formen.

    2. Die Frikadellen auf die vorbereiteten Rosmarinzweige stecken und gut andrücken. Eine Pfanne mit Pflanzenöl erhitzen und die Hackspieße darin von beiden Seiten je etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Nach der Hälfte der Zeit Walnüsse und die halbierten Feigen zugeben.

    3. Für den Dip Schmand in eine Schüssel geben und mit Sahne, Limettensaft und -abrieb, Honig und Currypulver gut verrühren. Den Dip mit Salz und Pfeffer abschmecken. Hackspieße mit Feigen und Walnüssen anrichten und alles mit Salz und Pfeffer nochmals abschmecken. Den Dip dazu servieren.

    Nährwerte pro Portion

    Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.
    NährstoffTagesanteil
    Energie1575 kcal72 %
    Kohlenhydrate111 g37 %
    Fett101 g135 %
    Eiweiß63.4 g115 %
    Ballaststoffe20.8 g69 %
    Vitamin A3920 μg490 %
    Vitamin E12.2 mg102 %
    Niacin31 mg238 %

    Tipp

    Dies ist ein Rezept aus dem DEINE KÜCHE Winterkochbuch 2016, das leider nicht mehr erhältlich ist. Daher finden Sie die tollen Winterrezepte jetzt online!

    Unseren saftigen Hackspießen, auch Beyti genannt, fehlt ein klarer Herkunftsnachweis: Es heißt, sie wurden 1961 in der Schweiz erfunden. Allerdings durch den türkischen Restaurantbesitzer Beyti Güler, der dort nur zu Besuch war. Wo immer die Spieße ihre Heimat haben – geschmacklich sprengt diese Beyti-Version sowieso alle Grenzen.
    Trockenobst ist viel intensiver im Geschmack als frisches Obst und eignet sich daher perfekt als Aromageber für beispielsweise Hackfleisch.

    Bewertungen mit Kommentar

    Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.
    Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert, mit deiner Bewertung mit Kommentar hilfst du anderen dabei, schneller zu finden, was sie mögen.
    Du kannst deine Bewertung kommentieren, wenn du dich anmeldest.

    Vorschläge unserer Redaktion

    Fruchtige Hähnchen-Sesam-Spieße
    • Laktosefrei
    • Glutenfrei
    50min
    Einfach
    Gänsekeule und Karotten auf Wirsingstampf
    1 Zutat im Angebot
    • Laktosefrei
    • Glutenfrei
    3h 15min
    Mittel
    Hackfleisch-Bällchen mit Zimt
    1 Zutat im Angebot
    • Laktosefrei
    55min
    Mittel

    Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

    Lachs mit Gemüsepfanne
    1 Zutat im Angebot
    • Low Carb
    35min
    Einfach
    One-Pot-Pasta
    1 Zutat im Angebot
      25min
      Einfach
      Folgende Tags könnten dich auch interessieren