REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/header/0/

Gebratene Entenbrust mit Maronen und Karottenpommes

Gebratene Entenbrust mit Maronen und Karottenpommes

Gesamtzeit50 Minuten

SchwierigkeitMittel
Zu meinen Rezepten

Zutaten für 2 Personen

2 Personen
Gewählte Zutaten:

Zubereitung

  • Backofen auf 165 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Pflanzenöl in ofenfester Pfanne erhitzen und Entenbrust von allen Seiten kurz anbraten. (Bei Verwendung von TK-Fleisch, dieses vorher auftauen.) Entenbrust auf die Hautseite drehen und die Pfanne in die mittlere Schiene in den Ofen schieben. Für 12–15 Minuten garen.

  • Für die Karottenpommes Petersilie zupfen. Karotten schälen, in Streifen schneiden und in Salzwasser bissfest garen. Eier verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Danach ausgekühlte Karotten in Weizenmehl wenden, durch das Ei ziehen, etwas abtropfen lassen und anschließend im Paniermehl wälzen. In einem Topf das Frittieröl mithilfe eines Thermometers auf ca. 165 °C erhitzen. Karotten und Petersilie darin knusprig ausbacken. Mit etwas Salz würzen und warm stellen.

  • Rote Zwiebel achteln. Nach der Garzeit die Entenbrust auf der Fleischseite ca. 2 Minuten zusammen mit Butter, Lorbeerblättern, 1/2 Zimtstange, der Schale einer halben Orange, der geachtelten Zwiebel und Maronen bei mittlerer Hitze braten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Ente aus der Pfanne nehmen und ca. 3 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen. Die restlichen Zutaten in der heißen Pfanne mit dem Saft von zwei Orangen ablöschen und bei niedriger Hitze einkochen lassen. Die Soße sollte eine leichte Bindung bekommen.

  • Entenbust aufschneiden und zusammen mit Zwiebeln, Maronen, Karottenpommes und Soße anrichten.

Dies ist ein Rezept aus dem DEINE KÜCHE Winterkochbuch 2016, das leider nicht mehr erhältlich ist. Daher finden Sie die tollen Winterrezepte jetzt online!

Maronen – oder auch Maroni oder Marroni genannt – galten Ende des 19. Jahrhunderts in den Bergregionen Südeuropas als Grundnahrungsmittel der armen Leute. Heute haben sie sich zu einer wahren Delikatesse gemausert, die gerade in der Weihnachtszeit jedes Mahl bereichert.

Tipp

Als Alternative zu den Karottenpommes können Sie z. B. Süßkartoffelpommes servieren.

Rezept bewerten

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.

Bewertung
Gespeichert auf der Einkaufsliste

Vorschläge unserer Redaktion

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen