rewe.de
https://www.rewe.de/rezepte/gaensekeulen_mit_apfelrotkohl/
Gänsekeulen mit Apfelrotkohl

Gänsekeulen mit Apfelrotkohl

Gesamt: 2 h 30 min
Schwer
Rezept gespeichertRezept speichern
Gespeichert unter
Meine Rezepte

Zubereitung

Rezept gespeichertRezept speichern
Gespeichert unter
Meine Rezepte

  1. 1,5–2 Liter Wasser in einen großen, weiten Topf gießen. 4 TL Salz, Lorbeer und Wacholder hinzufügen. Aufkochen lassen. Evtl. vorhandene Federkiele von den Gänsekeulen entfernen. Die Keulen dann waschen und in den Sud geben. Die Keulen etwa 1 Stunde sanft köcheln.

  2. Nach etwa 50 Minuten mit der Sauce beginnen. Dazu den Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) vorheizen. Das geputzte Suppengrün und 2 Zwiebeln in grobe Stücke schneiden. Alles auf die Fettpfanne verteilen und diese auf die untere Schiene des Backofens schieben.

  3. Die Keulen mit einer Schöpfkelle aus der Brühe nehmen und auf einen Rost des Backofens legen. Die Keulen salzen und pfeffern und das Rost über das Gemüse in den Ofen schieben. Dort müssen die Keulen ca. 1 Stunde goldbraun braten. Damit die Haut schön knusprig wird, zum Ende öfter mal mit Salzwasser bestreichen. Das Fett mit Hilfe einer Schöpfkelle von der Gänsebrühe abschöpfen. 200 ml Gänsebrühe abmessen und damit das Gemüse begießen.

  4. Für die Beilage den Apfel und die übrige Zwiebel würfeln und beides in der heißen Butter glasig andünsten. Das dauert so ein bis zwei Minuten. Dann den Kohl und 100 ml Gänsebrühe zugeben. Alles zugedeckt etwa 15 Minuten leicht köcheln. Den Kohl zum Schluss mit Konfitüre verfeinern und mit Salz, Pfeffer und etwas gemahlenem Zimt abschmecken. So erhält der Kohl eine raffinierte Note.

  5. Sind die Keulen braun und knusprig, werden das Gemüse und die Keulen aus dem Ofen genommen. Die Keulen werden auf eine ofenfeste Platte gelegt. Im ausgeschalteten Ofen warm stellen. 300 ml Gänsebrühe zum Gemüse auf die Fettpfanne gießen, um den Bratsatz zu lösen. Das geht prima mit einem Pfannenwender! Sud und Gemüse durch ein Sieb in einen Topf abgießen, den Wein dazugeben und ca. 10 Minuten köcheln lassen.

  6. In der Zwischenzeit die Knödel nach Packungsanweisung garen und die Petersilie hacken. Die Soße mit dem Soßenbinder oder einem weiteren kalten Stück Butter binden und abschmecken.

Sophie
Sophie

Mögen Sie Rosinen? Dann können Sie den Rotkohl zusätzlich damit verfeinern.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Schlagwörter


Nährwerte*SchließenAnzeigen


  • Energie
    920kcal
  • Kohlenhydrate
    65g
  • Eiweiß
    32g
  • Fett
    52g

Vitalstoffe*SchließenAnzeigen


  • Eisen
    8,3mg
  • Vitamin C
    43,8mg
  • Jod
    77,1μg
  • Magnesium
    129,1mg
  • Vitamin E
    2,5mg
* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte und beziehen sich auf eine Portion/ein Stück.
Sophie

Klingt lecker?

Rezept mit Freunden teilen.

Personen
  • Salz
  • Lorbeerblatt
  • 4 Wacholderbeeren
  • 4 Gänsekeulen (à ca. 300–350 g)
  • 1 Bund Suppengrün
  • 3 Zwiebeln
  • Pfeffer
  • 1 kleiner Apfel
  • 1 EL REWE Bio Butter
  • 1 Glas REWE Beste Wahl Apfelrotkohl
  • 24,50 TL REWE Beste Wahl Johannisbeerkonfitüre
  • Zucker
  • 200 ml trockener Rotwein
  • 1 Packung(en) Mini-Kartoffelknödel (400 g)
  • 0,50 Bund glatte Petersilie
  • 3,50 EL dunkler Soßenbinder
Gespeichert auf der Einkaufsliste