• rewe.de
  • Jobs bei REWE
REWE Dein Markt

Erdnuss-Kokossuppe mit Garnelenspieß

Folgende Tags gehören zu dem Rezept
31 Bewertungen
Gesamtzeit45 Minuten
Zubereitung30 Minuten
SchwierigkeitEinfach
ErnährWert
Zu meinen Rezepten

Zutaten

für 4 Personen
4 Personen

Gewählte Zutaten:

Zutaten bestellen bei REWE

Utensilien

  • Pürierstab

Zubereitung

    • 1 Zehe(n) Knoblauch
    • 1 Stück Ingwer (ca. 5 cm)
    • 0.5 Chili
    • 2 EL Öl
    • 2 EL Rote Currypaste
    • 750 ml Gemüsefond
    • 250 ml Kokosmilch
    • 2 EL Erdnussbutter creamy
    • Salz
    • Aceto Balsamico

    Knoblauch und Ingwer schälen. Chili, Knoblauch und Ingwer fein hacken und in etwas Öl anschwitzen. Rote Currypaste unterrühren und mit Gemüsefond ablöschen. 10 Minuten köcheln lassen. Kokosmilch und Erdnussbutter dazugeben und erneut aufkochen. Suppe mit Salz und Aceto Balsamico abschmecken.

    • Holzspieße
    • 1 Bund Frühlingszwiebeln
    • 200 g Riesengarnelen, küchenfertig
    • 2 EL Öl
    • Wok-Gewürz

    Die Frühlingszwiebeln putzen und in dünne Scheiben schneiden. Die aufgetauten, geschälten und gesäuberten Garnelen auf Bambusspieße stecken und mit etwas Öl in einer Pfanne von beiden Seiten je 3 Minuten anbraten. Dabei mit etwas Salz und Wok-Gewürz würzen.

    • Pürierstab
    • 1 EL Erdnüsse
    • 4 Stiel(e) Koriander

    Die Frühlingszwiebeln für wenige Minuten in der heißen Pfanne andünsten. Erdnüsse hacken. Koriander waschen und Blättchen von den Stielen zupfen. Die heiße Suppe mit einem Stabmixer pürieren und in Schüsseln anrichten. Mit Frühlingszwiebeln, Koriander und gehackten Erdnüssen garnieren und danach die Garnelenspieße auflegen. Dazu passt Fladenbrot.

Nährwerte pro Portion

Entsprechend dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß den D-A-CH-Referenzwerten.
NährstoffTagesanteil
Energie479 kcal22 %
Eiweiß16.5 g30 %
Fett41.5 g55 %
Kohlenhydrate13.1 g4 %
Niacin6.8 mg52 %
Vitamin B121.1 μg44 %
Vitamin E4.7 mg39 %
Zink2.2 mg26 %

Tipp

Wer keine Garnelen mag, kann den Garnelenspieß auch durch einen Geflügelspieß ersetzen oder – ganz ohne Fleisch – statt nur Frühlingszwiebeln auch noch frische Pilze oder weiteres Gemüse wie Paprika, Aubergine oder Zucchini anbraten.

Bewertungen mit Kommentar

Hat's geschmeckt? Sag uns, wie dir unser Rezept gefallen hat.
Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert, mit deiner Bewertung mit Kommentar hilfst du anderen dabei, schneller zu finden, was sie mögen.
Du kannst deine Bewertung kommentieren, wenn du dich anmeldest.
Du wünschst dir öfter spannende Gerichte?
Lass dich von unseren Ernährungsexperten inspirieren.

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.

Newsletter abonnieren

Vorschläge unserer Redaktion

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

Dein REWE Newsletter
Angebote, Rezepte und Aktionen. Einfach in deinen Posteingang holen!

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.