rewe.de
https://www.rewe.de/rezepte/ente-orangen-rotkohl/
Ente mit Orangenrotkohl

Ente mit Orangenrotkohl

Gesamt: 4 h 20 min
Schwer
Rezept gespeichertRezept speichern
Gespeichert unter
Meine Rezepte

Dies ist ein Rezept aus dem DEINE KÜCHE Winterkochbuch 2016, das leider nicht mehr erhältlich ist. Daher finden Sie die tollen Winterrezepte jetzt online!

Weniger anzeigenMehr anzeigen

Zubereitung

Rezept gespeichertRezept speichern
Gespeichert unter
Meine Rezepte

  1. Am Vortag Rotkohl vierteln, den Strunk herausschneiden, Blätter grob zerschneiden und in eine große Schüssel geben. Ingwer schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden.

  2. Ingwerscheiben, Orangensaft, Weißweinessig, Rotwein, 2 EL Honig, Johannisbeergelee, Zimtstange, 3 Lorbeerblätter, Nelken, Kardamomkapseln, Sternanis und 15 g Salz mischen und zum Rotkohl geben. Alles gut vermengen, durchkneten und abgedeckt an einem kühlen Ort über Nacht marinieren lassen.

  3. Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ente waschen und trocken tupfen. Von innen und außen salzen sowie pfeffern. 1 1/2 Äpfel und 1/2 Orange vierteln, mit 1 Bund grob gehacktem Majoran, 3 Lorbeerblättern, halbierte Knoblauchknolle und 1 EL Olivenöl mischen. Alles leicht salzen und pfeffern.

  4. Die Ente mit dem Apfel-Orangen-Mix füllen und mit Holzspießen verschließen. Holz spieße kürzen. 1 Orange und 1 Apfel vierteln, 1 Zwiebel schälen und hal bieren. Zusammen mit der Ente in einen Bräter legen. Im Ofen auf der mittleren Schiene ca. 2–2,5 Stunden garen (ca. 60 Minuten Garzeit pro kg Ente). Dabei Ente öfter mit austretendem Fett übergießen.

  5. Während die Ente im Ofen ist, für den Orangenrotkohl 1 Apfel vierteln, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. 1 Zwiebel schälen, halbieren und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Ca. 60 g Entenfett aus dem Bräter (oder 60 g Gänse schmalz) in einen großen Topf geben. Zwiebel- und Apfelscheiben mit 1 EL Honig darin kurz andünsten.

  6. Rotkohl mitsamt Marinade zugeben und bei mittlerer Hitze ca. 50 Minuten zugedeckt schmoren, bis er weich ist. Gewürze entfernen. Speisestärke mit 3 EL kaltem Wasser anrühren, zum Rotkohl geben und offen ca. 15 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen. Der fertige Rotkohl sollte leicht glänzen.

  7. Kohl mit der Ente servieren. Die Ente zerteilt man am besten, indem man zuerst die Keulen abtrennt und danach vorsichtig die Brust am Knochen entlang ablöst. Dazu passen Salzkartoffeln oder Knödel.

Sophie
Sophie

Statt frischem Entenfleisch kann auch eine TK-Ente verwendet werden. Diese muss über Nacht im Kühlschrank langsam auftauen. Gegebenenfalls am Tag des Marinierens bei Zimmertemperatur weitertauen lassen.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Nährwerte*SchließenAnzeigen


  • Energie
    1.130kcal
  • Eiweiß
    66g
  • Fett
    71g
  • Kohlenhydrate
    49g

Vitalstoffe*SchließenAnzeigen


  • Eisen
    13,4mg
  • Zink
    7,8mg
  • Calcium
    231,0mg
  • Magnesium
    152,0mg
* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte und beziehen sich auf eine Portion/ein Stück.
Sophie

Klingt lecker?

Rezept mit Freunden teilen.

Personen
  • 1,50 kg Rotkohl
  • 50 g Ingwer
  • 200 ml Orangensaft
  • 2 EL Weißweinessig
  • 500 ml Rotwein (trocken)
  • 3 EL Honig
  • 2 EL Johannisbeergelee
  • 1 Zimtstange
  • 6 Lorbeerblätter
  • 4 Nelken
  • 3 Kardamomkapseln
  • 4 Sternanis
  • 15 g Salz
  • 3 kg Ente
  • Pfeffer
  • Salz aus der Mühle
  • 4 Kleine Bio-Äpfel
  • 2 Orangen (unbehandelt)
  • 1 Bund Majoran
  • 0,50 Knoblauchknolle
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 Zwiebel
  • 60 g Gänseschmalz (oder Entenfett aus Bräter)
  • 1 TL Speisestärke
Gespeichert auf der Einkaufsliste