rewe.de
https://www.rewe.de/rezepte/Rindersteak-mit-gruenem-Gemuese-und-Curry-Walnussbutter/
Rindersteak mit grünem Gemüse und Curry-Walnussbutter

Rindersteak mit grünem Gemüse und Curry-Walnussbutter

Gesamt: 60 min
Mittel
Rezept gespeichertRezept speichern
In Meine Rezepte gespeichert. Rezepte können nur noch bis September ohne Anmeldung gespeichert werden.

Rindersteak mit grünem Gemüse und Curry-Walnussbutter

Zubereitung

Rezept gespeichertRezept speichern
In Meine Rezepte gespeichert. Rezepte können nur noch bis September ohne Anmeldung gespeichert werden.

  1. Bohnen und Broccoli über Nacht im Kühlschrank, in einem Sieb, auftauen lassen. Für die Curry-Walnussbutter, die Butter (1 EL) mit einer Küchenmaschine aufschlagen, bis sie hell und cremig ist. Die restliche Zutaten zugeben und nochmals für ca. 1 Minuten rühren. Den Ofen auf 65°C - 85°C Umluft vorheizen.

  2. Das Fleisch mit einem Küchenkrepp trocken tupfen, mit Rapsöl einstreichen und mit grob gemahlenem Pfeffer würzen. Eine Grill-Pfanne sehr stark erhitzen, die Steaks von allen Seiten „scharf“ anbraten. Danach in ein feuerfestes Geschirr setzen und ein Bratenthermometer in die Mitte der Fleischkerns stechen. In der Pfanne nun die Resthitze nutzen, etwas Butter, abgezupfte Rosmarinstengel und in Ringe geschnittene Peperoni miteinander darin schwenken. Die Butter nimmt den Geschmack der anderen Zutaten auf!

  3. Anschließend die flüssige „Gewürz-Butter“ über die Steaks geben. Die Steaks im Ofen bei Niedergartemperaturverfahren zum gewünschten Garpunkt bringen. Die Garzeit beträgt bei dieser Methode ca. 15- 20 Minuten. Durch diese schonende Garmethode bleibt der ganze Saft in dem Steak und das Fleisch wird auf die Art und Weise unglaublich zart und saftig.

  4. Kerntemperaturen im Inneren des Fleisches: Rare: 51°C-54°C, Medium-rare: 54°C-58°C, Medium: 58°C-62°C, Medium - well: 62°C-73°C, Well done (durchgebraten): 76°C-85°C

  5. In der Zwischenzeit die rohen Gemüse in einer Pfanne oder einem Stieltopf mit Butter anschwitzen und Salz würzen. Für ca. 4 Minuten abdecken und im eigenen austretenden Saft auf schwacher Hitze dünsten.

  6. Die Steaks aus dem Ofen nehmen und mit groben Meersalz: Fleur de Sel, Murray River Salt, Maldon Sea Salt, etc. bestreuen.

  7. Das Gemüse auf vorgewärmte Teller geben, die Steaks auflegen und einen schönen Löffel Currybutter dazu reichen. 

REWE Deine Küche Redaktion
REWE Deine Küche Redaktion

Als Beilage eignen sich Brat- oder Pellkartoffeln. Mache gleich mehr von der Butter. Rolle sie in Folie und friere sie ein. Sie schmeckt hervorragend auch in Nudeln, Wok-Gerichten und zu gegrilltem Fisch.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Nährwerte*SchließenAnzeigen


  • Energie
    828kcal38%
  • Eiweiß
    50g91%
  • Fett
    67g89%
  • Kohlenhydrate
    6g2%

Vitalstoffe*SchließenAnzeigen


  • Vitamin C
    42,0mg42%
  • Natrium
    507,0mg92%
  • Kalium
    918,0mg46%
  • Magnesium
    86,6mg23%
* Die angegebenen Werte entsprechen dem mittleren Tagesbedarf für Frauen und Männer gemäß der D-A-CH-Referenzwerte und beziehen sich auf eine Portion/ein Stück.
REWE Deine Küche Redaktion

Klingt lecker?

Rezept mit Freunden teilen.
ZubereitungKochansicht
4 Personen
  • 140 g Tiefkühl-Bohnen
  • 140 g Tiefkühl- Broccoli
  • Für die Curry-Walnussbutter:
  • 250 g Butter
  • 0,50 EL Curry
  • 0,50 EL Kurkuma
  • 1 TL Koriander gemahlen
  • 3 EL Walnüsse grob gehackt
  • Abrieb von einer halben Zitrone
  • Meersalz
  • 4 Rinderfilet(s) á 150 g
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Zweig(e) Rosmarin
  • 1 Peperoni rot
  • 200 g Zucchini gewaschen und geschnitten
  • 120 g Zuckerschoten geputzt und gewaschen
  • Meersalz
  • Rapsöl und etwas Butter zum Braten
Zutaten bestellen bei REWE
Gespeichert auf der Einkaufsliste