rewe.de
https://www.rewe.de/rewe-de/nachhaltigkeit/unsere-ziele/projekte/zuhause-fuer-die-biene/

Wir geben Bienen ein Zuhause.

Das REWE Engagement für Artenvielfalt.

Wir bei REWE haben früh erkannt wie wichtig die Arbeit der Insekten für uns Menschen ist. Wir nehmen als Großunternehmen eine Vorreiterrolle ein und unterstützen bereits seit 2010 mit dem NABU Bienen und andere bestäubende Insekten – durch Erhalt, Pflege und Aufbau des natürlichen Lebensraumes.

Das ist ja wabenhaft!

Wir sind PRO eingestellt

REWE macht sich für den Schutz der Artenvielfalt stark. Insbesondere die Unterstützung von Bienen und anderen bestäubenden Insekten ist heute wichtig. An dieser Stelle engagiert sich REWE schon seit zehn Jahren und erweitert das Angebot an nachhaltigeren Lebensmitteln ständig.
Äpfel, Birnen, Eisbergsalat, Möhren, Romana Salat, Brokkoli und Chinakohl von REWE Regional werden in ganz Deutschland Artenvielfalt schützend angebaut. Diese Lebensmittel erkennt man an ihrem PRO PLANET Label. Das Signet tragen ausschließlich Lebensmittel, die neben hoher Qualität positive ökologische oder soziale Eigenschaften aufweisen.

Darauf fliegen alle ab!

REWE Regional Lebensmittel werden so angebaut, dass die Artenvielfalt geschützt wird. Sie tragen das PRO PLANET Label, das auf positive ökologische oder soziale Eigenschaften und hohe Produktqualität hinweist.

Entdecke jetzt unser vielseitiges Angebot an bienenfreundlichen Produkten:

Die Bienen für uns. Wir für die Bienen.

Die Suche nach Nektar bringt die Sammlerinnen ganz schön auf Tour. Dabei entfernen sich die fleißigen Trupps mehrere Kilometer vom Stock. Innerhalb eines Jahres legt so ein ganzes Bienenvolk eine enorme Strecke zurück: fast 900 mal umrunden sie die Erde. Eine einzelne Biene fliegt auf ihrem Arbeitsweg weit über 2.000 Blüten an. Jeden Tag aufs Neue!

Gut, wenn die arbeitende Insektengesellschaft hier schnell fündig wird. Oder besser gesagt:

Wir alle können etwas für Bienen und Insekten tun. Wir müssen nur einfach loslegen. Am besten jetzt gleich!

Jeder von uns kann ...

... Platz für Wildblumen schaffen und den Steingarten entsteinen. Wir konnten bereits 10.131 blühende Büsche, Hecken und Sträucher pflanzen, um Tieren Rückzug und Nahrung zu bieten.

... den Rasen mehr Wiese sein lassen statt nur „englisch“.

... bunte Vielfalt pflanzen statt Monokulturen. Wir engagieren uns mit mehr als 300 Produzenten in 27 Anbauregionen für den Insektenschutz.

Rasenfläche einfach mal wachsen lassen, denn weniger „mäh“ ist mehr. Mit der Unterstützung von REWE wurden 4.370.000 qm Blühflächen so groß wie 612 Fußballfelder angelegt oder aufgewertet.

... im eigenen Garten oder auf dem Balkon eine heimische, artenreiche (Wild)blütenwelt pflanzen (beliebt: Sonnenblume, Malve, Vergissmeinnicht, Lavendel, Steinkraut uvm.). Auch Kräuter (Minze, Salbei, Schnittlauch uvm.) werden gerne angenommen.

... bei großer Hitze für Abkühlung sorgen: im Schatten eine flache Schale mit Wasser befüllen, Stöckchen oder kleine Holzrinden helfen bei der Landung.

... Nisthilfen für Bienen und Insekten anlegen. Durch das REWE Engagement konnten über 2.900 Nisthilfen aufgestellt werden.

... regional angebautes Obst und Gemüse kaufen wie z.B. REWE Regional Produkte oder Artikel mit Regional Pro Planet Label.

... Reste aus Honiggläsern vor dem Entsorgen unbedingt ausspülen, um keine Krankheitserreger zu verbreiten.

Vieles ist ersetzbar. Insekten nicht!

Oft sehen wir Menschen uns als Krönung der Schöpfung. Dabei sind wir auf die Hilfe von den ganz Kleinen angewiesen – die Unterstützung aus der Insektenwelt.
Wild- und Honigbienen und andere Bestäuber erwirtschaften jährlich weit über 150 Milliarden Euro, weltweit. Eine sagenhafte ökonomische Leistung!

Kein Wunder, dass die Honigbiene es als wichtigstes Nutztier auf den 3. Platz schafft. Für 500g Honig fliegen sie übrigens dreimal um den Globus. Auch kein Wunder, wenn uns zunehmend bewusst wird, dass die kleinen Flug- und Krabbelfreunde für uns unentbehrlich sind.

Gut 80% aller Pflanzen sind auf eine Bestäubung durch Insekten angewiesen – davon werden wiederum 80% von Wild- und Honigbienen angeflogen und versorgt. Und somit auch wir! Obst, Gemüse, Futter für Tiere und somit tierische Produkte würde es ohne die kleinen Helfer nicht geben. Auch keinen Honig! Ein Kilo davon ist das Lebenswerk von fast 400 fleißigen Bienchen. Gut 60 Kilo benötigt ein Bienenvolk, damit für das eigene Wohl gesorgt ist.

Der Schutz von Bienen- und Insekten ist überlebenswichtig. Für uns alle! Die Leistung dieser kleinen Wesen hat unseren Respekt verdient und unser Handeln. Abgesehen davon faszinieren und überraschen Bienen uns immer wieder denn ...

Bienen gibt es seit über 100 Millionen Jahren!

Alt wie die Dinosaurier, älter als die Geschichte der Menschheit und noch immer am Start.

Bienen sind mehr als Honigbienen!

Allein in Deutschland leben mehr als 560 Wildbienenarten – auch die Hummel nennt sich Wildbiene.

Bienen sind flott unterwegs!

Honigbienen fliegen ungefähr in 2 Minuten einen Kilometer, in ihrem Leben eine Strecke von etwa 8.000 Kilometern. „Bepackt“ schafft der Flugkörper 20 km/h, unbeladen wird er sogar bis zu 70 km/h schnell.

Das schmeckt nicht nur Willi!

Bei REWE findest du neben Angeboten und Tipps zu Ernährung auch über 4.500 tolle Rezepte - einige davon mit Zutaten, die besonders bienenfreundlich sind. Und Zutaten, die wir letztendlich unseren kleinen fleißigen Helfern zu verdanken haben.

Mehr Rezepte

Für alle, die von Maja nicht genug bekommen!

Verdient kräftig Applaus: Projekt Klatschmohnwiese.

Bienen brauchen Blüten! Für Maja und ihre Freunde Lebensräume zu schaffen, ist gar nicht so schwer – mit unser aller Hilfe! Jetzt mehr über „Majas Klatschmohnwiese“ erfahren.

Mehr erfahren