REWEREWE Besser leben.REWE Besser leben.
https://www.rewe.de/marken/hersteller/barilla/barilla-pesto/
Barilla Pesto Rezept mit Avocado

Barilla Pesto – UNSER ALLESKÖNNER

Barillas Pesto-Vielfalt entdecken!

Seit über 100 Jahren bereitet Barilla mit Liebe und Leidenschaft Pesti nach italienischer Rezeptur zu. Dabei werden ausschließlich erlesene Zutaten verwendet von sonnengetrockneten, italienischen Tomaten und Basilikumblättern bis zu hochwertigen Käsesorten wie Grana Padano DOP und Pecorino Romano DOP. Schon die Zutaten verraten es: Die köstlichen Barilla Pesti nehmen dich mit auf eine kulinarische Reise ins Land des Dolce Vita.

Pesto (von pestare „zerstampfen“) ist traditionell eine ungekochte, würzige Sauce. Die Basis der klassischen Barilla Pesti sind mediterrane Kräuter, Öl, würziger Käse und Gewürze. Je nach Sorte werden weitere natürliche Zutaten beigemischt, wie Basilikum, getrocknete Tomaten, Chili, Rucola oder Nüsse. Doch auch für Veganer bietet Barilla eine Pesto Variante - ganz ohne Käse, aber mit vollem Geschmack! Was bei Barilla nie zusätzlich ins Glas kommt, sind Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffe. Das Ergebnis ist bei allen Barilla Pesti dasselbe: wunderbar cremig mit intensivem, ehrlichem Geschmack.

Barilla Pesto

Barilla Pesto Rustico - Wie selbstgemacht

Wenn es etwas Abwechslung zu unseren cremigen Pesti sein soll, dann probiere doch mal Barilla Pesto Rustico: Unser rustikales Pesto mit feinsten Gemüsestückchen. Im Gegensatz zu unseren klassischen Pesti, bei denen die Zutaten kalt zerstoßen werden, werden bei Pesto Rustico die Zutaten wie getrocknete Tomaten schonend vorgegart. Das Ergebnis ist eine rustikale Konsistenz, wie selbstgemacht. Es schmeckt damit neben Pasta auch besonders gut zu Ciabatta. Auch Pesto Rustico von Barilla ist 100% natürlich, ohne den Zusatz von Aroma, Farb- und Konservierungsstoffen. Außerdem hast du schon gewusst: Barilla Pesto Rustico ist vegan, laktosefrei und glutenfrei.

Barilla Pesto Rustico

Barilla Pesto – ein kulinarisches Multitalent

Die klassische Kombination von Pasta und Pesto essen Feinschmecker in Italien und aller Welt. Doch fragst du dich auch manchmal, was du noch zu Pesto dazu essen kannst? Der kreativen Verwendung von Barilla Pesti sind keine Grenzen gesetzt! Unser Pesto verfeinert auch Fleisch-, Fisch- und Geflügelgerichte, Salate, Brot, Kartoffeln und gegrilltes Gemüse.
Mit den folgenden Tipps zaubert Barillas Alleskönner Pesto dir ganz einfach Vielfalt auf den Teller:

Marinade:
Warum lange und aufwändig Marinade anrühren? Stattdessen kannst du auch Hühnchen, Pute oder Braten in Pesto einreiben. Dann kurz ruhen lassen und ab auf den Grill oder in den Ofen – fertig! So wird das Fleisch besonders zart und erhält eine leckere italienische Note. Tipp: Funktioniert auch wunderbar mit Fisch. Dazu eignet sich am besten Pesto alla Genovese von Barilla.

Gemüse:
Das natürliche Aroma von Gemüse bekommt mit Pesto eine raffinierte Note. Versuch doch mal deinen Gemüseauflauf oder deine Gemüsepfanne mit Pesto zu verfeinern. Auch gegrilltes Gemüse wird mit Pesto bestrichen zum intensiven Geschmackserlebnis. Tipp: Zu Gemüse passt besonders gut Barilla Pesto Rosso mit fruchtigen Tomaten.

 

Dip:
Bestreich doch mal frisch geröstetes Brot mit Pesto und mach es zu deinem würzigen Snack. Dazu eignet sich besonders das rustikale Pesto Rustico. Du kannst natürlich auch einfach nach Lust und Laune dippen, wonach dir ist.

Dressing:
Für herzhafte Salate mit Pasta oder ohne Pasta wird Barilla Pesto kinderleicht zum mediterran-angehauchten Dressing. Entweder gibst du es direkt pur dazu oder wenn du es milder magst, mischt du es mit etwas Frischkäse, Essig und Öl.

 

Entdecke leckere Pesto-Rezepte – und Deine Fantasie!

Pasta mit Pesto ist DER Klassiker. Auch deine Küche wird dieses köstliche Duo bestimmt immer wieder gern hervorzaubern. Aber es steckt so viel mehr in deinem Lieblingspesto! Barilla hat für dich die besten Ideen zur vielfältigen Verwendung von Pesto gesammelt. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Lass dich inspirieren und überraschen!

Gegrillter Ziegenkäse mit Ciabatta und Pesto

Gegrillter Ziegenkäse mit Ciabatta und Barilla Pesto

Zutaten für 4 Personen:
1 Bio-Zitrone
4 Stiele Thymian
2 Rollen Ziegenkäse (à 150 g)
Salz
Pfeffer
1 Ciabatta-Brot
4 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
4 EL Barilla Pesto alla Genovese

Zubereitung:
1. Zitrone mit heißem Wasser waschen. Die Hälfte der Schale abreiben. Thymian waschen, trocken schütteln und die Blättchen von den Stielen zupfen. Ziegenkäserollen in je 4 Stücke teilen.

2. Backofen vorheizen (E-Herd: 200°C/Umluft: 175°C). Ziegenkäse, Thymian und Zitronenabrieb vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. In Alufolie einpacken und im vorgeheiztem Backofen ca. 15 Minuten backen.

3. In der Zwischenzeit das Ciabatta in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden und mit Olivenöl beträufeln. In einer Pfanne ohne Fett von beiden Seiten goldbraun anrösten. Knoblauch schälen, der Länge nach halbieren und Ciabatta Scheiben damit einreiben.

4. Ziegenkäse aus dem Ofen nehmen und mit einer Gabel grob zerdrücken. Auf dem Ciabatta verteilen und das Pesto darüber geben.

Tipp: Dazu passen perfekt Walnusskerne oder Macadamia Nüsse.

Utensilien: Sparschäler, Messer, Brett, Reibe, Pfanne, Alufolie

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten
Wartezeit: ca. Minuten

Avocado-Mango-Salat mit Rucola und Pesto-Dressing

Avocado-Mango-Salat mit Rucola und Barilla Pesto-Dressing

Zutaten für 4 Personen:
2 Avocados
1 reife Mango
50 g Rucola
200 g Kirschtomaten
30 g Macadamia-Nüsse
5 EL Barilla Pesto alla Calabrese
1 EL weißer Balsamicoessig
50 ml Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer
4 Kugeln Burrata (à 125 g)

Zubereitung:
1. Avocados halbieren und Kern entfernen. Fruchtfelsich mit einem Löffel aus der Schale lösen und in Spalten schneiden. Mango schälen, Fruchtfleisch vom Kern schneiden und in Streifen schneiden. Rucola waschen und trocken schütteln. Tomaten waschen und halbieren.

2. Nüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten, herausnehmen und grob hacken. Für das Dressing Pesto, Essig und Brühe verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Burrata kreuzweise einschneiden. Alle vorbereiteten Zutaten vorsichtig miteinander vermenge und auf Tellern anrichten. Mit dem Dressing beträufeln und mit Nüssen bestreuen.

Tipp: Wer Burrata nicht bekommt, kann auch Büffelmozzarella nehmen.

Utensilien: Messer, Brett, Pfanne, Schneebesen, Schüssel

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Wartezeit: ca. Minuten

Pesto marinierte Hähnchenbrüste mit einer gefüllten Ofenkartoffel

Mit Barilla Pesto marinierte Hähnchenbrüste mit einer gefüllten Ofenkartoffel

Zutaten für 4 Personen:
4 Grillkartoffeln
6 EL Olivenöl
Salz
2 Stangen Frühlingszwiebeln
100 g getrocknete Tomaten, in Öl
1/4 Bund Dill
1/4 Bund Schnittlauch
1/4 Bund Kerbel
1 Bio-Zitrone
50 g Parmesan
4 Hähnchenbrüste (à 125 g)
8 EL Barilla Pesto alla Genovese
Pfeffer

Zubereitung:
1. Backofen vorheizen (E-Herd: 175°C/Umluft: 150°C). Kartoffeln waschen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Je eine Kartoffeln auf ein ausreichend großes Stück Alufolie setzen, mit je 1 EL Olivenöl beträufeln und mit Salz würzen. Die Folie verschließen und die Kartoffeln im Backofen ca. 1 1⁄2 Stunden garen.

2. In der Zwischenzeit Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Tomaten abtropfen lassen, Öl auffangen. Tomaten in grobe Würfel schneiden. Kräuter waschen, trocken schütteln und grob klein zupfen. Zitrone heiß waschen und die Hälfte der Schale fein abreiben. Käse fein hobeln.

3. Hähnchen waschen, trocken tupfen und mit Salz würzen. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin von jeder Seite ca. 1 Minute scharf anbraten. Herausnehmen und mit Pesto einstreichen. Die Hähnchenbrüste auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzten und ca. 25 Minuten vor Garzeitende der Kartoffeln ebenfalls in den Backofen schieben und zu Ende garen.

4. Die Kartoffeln aus dem Ofen nehmen und der Länge nach einschneiden. Das Innere zu 2/3 herauskratzen und mit einer Gabel zerdrücken. Mit den Tomaten und etwas Öl der Tomaten vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und wieder in den ausgehöhlten Kartoffeln verteilen. Kräuter, Zitronenabrieb mit 1 EL Öl vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Kräutermischung auf die Kartoffeln verteilen. Hähnchenbrüste in Scheiben schneiden und mit den Kartoffeln auf Tellern anrichten.

Tipp: Dazu empfehlen wir einen Schmand-Dip.

Utensilien: Alufolie, Pinsel, Messer, Brett, Pfanne, Backblech, Backpapier

Zubereitungszeit: ca. 1 1/2 Stunden
Wartezeit: ca. 25 Minuten

Footer Rewe