rewe.de
https://www.rewe.de/ernaehrung/wintergrillen/
Grillen

Wintergrillen – coole Rezepte und mehr

Echte Grill-Fans wissen es schon lange: Den Rost bis zum nächsten Sommer im Keller verstauben zu lassen, wäre viel zu schade. Stattdessen spricht doch nichts dagegen Steaks, Burger, Gemüse und Co. auch im Winter auf dem Grill mit feinsten Röstaromen zu verfeinern ...

Sind die Sandalen erst mal gegen dicke Stiefel und der Strohhut gegen eine warme Mütze getauscht, steht einer kleinen Wintergrill-Session eigentlich nichts mehr im Weg. Worauf Sie achten sollten, damit Sie auch bei eisigen Temperaturen Leckeres auf die Teller zaubern, lesen Sie hier.

Leckere Rezepte rund um Ihr Wintergrillen

Nachschlag?

Hier finden Sie viele weitere Tipps und leckere Rezepte rund ums Grillen

6 Tipps fürs Wintergrillen

Grill im Schnee

Tipp 1: Nicht nur der Grill darf aufheizen

Es gibt wohl kaum jemanden, der sich bei winterlichen Temperaturen ganz entspannt zum Essen an den Gartentisch setzen möchte ... Es sei denn, man hat vorher die richtigen Vorkehrungen getroffen. Falls Sie das Essen nicht sowieso nach Drinnen verlagern und lediglich auf dem Balkon oder der Terrasse grillen, empfiehlt es sich mit einem Zelt oder einem kleinen Feuer für angenehme Wärme zu sorgen. Ein Zelt lohnt sich nur, wenn Sie mit mehreren Leuten grillen, doch dann schützt es effektiv vor Regen, Schnee und Wind und lässt sich zudem mit Heizpilzen gemütlich aufwärmen. Ein knisterndes Lagerfeuer ist natürlich noch eine Spur romantischer. Außerdem sollten warme Decken nicht fehlen.

Tipp 2: Wärmende Beilagen

Salate und Rohkost dürfen beim Grillen eigentlich nicht fehlen. Im Winter beschwert sich aber sicher niemand, wenn es stattdessen oder ergänzend eine heiße Suppe, einen Eintopf oder ein feuriges Chili gibt. Reste lassen sich übrigens prima bis zum nächsten Wintergrillen einfrieren.

Tipp 3: Das Grillgut

Die Auswahl an Würstchen, Steak und sonstigem Grillgut ist in den Wintermonaten natürlich sehr begrenzt. Entweder Sie setzen vermehrt auf gegrilltes Gemüse – hier schmecken jetzt saisonale Sorten wie Kürbis, Rote Bete oder Sellerie besonders gut – oder Sie stellen sich zum Marinieren und Zubereiten einfach selbst in die Küche. Aus einfachem Hähnchenfilet lässt sich mit Öl und ein paar leckeren Gewürzen schnell mariniertes Grillgut vorbereiten. Und das Beste: Sie wissen ganz genau was drin steckt.

Glühwein

Tipp 4: Getränke für die kalte Jahreszeit

Brrr – auf ein Bier frisch aus dem Kühlschrank kann man beim Wintergrillen gut verzichten. Stattdessen bieten sich Winterklassiker wie Glühwein oder Punsch an. Statt Eis zum Dessert schmeckt jetzt eine heiße Schokolade, vielleicht mit etwas einheizendem Chili.

Tipp 5: Die richtige Kleidung

In erster Linie soll es warm sein. Daher lieber ein paar Lagen mehr anziehen als später zu frieren. Der ein oder andere Glühwein sorgt vielleicht für warme, rote Wangen, dennoch sind dicke Socken, eine warme Jacke, Mütze und Schal Pflicht. Wichtig für den Grillmeister: Schals mit langen Fransen oder alles andere, was beim Hantieren mit der Grillzange ausversehen in die Glut geraten kann, vermeiden. Brandgefahr!

Tipp 6: Falls möglich einen Gasgrill nutzen

Logischerweise ist es im Winter schwieriger den Grill anzuheizen als bei sommerlichen 30 °C. Man braucht etwa die doppelte Menge Kohle! Nutzen Sie daher zusätzlich zur Holzkohle auch Briketts oder noch besser: Garen Sie Fleisch und Gemüse auf dem Gasgrill – der hat immer die gleiche Temperatur, egal welches Wetter draußen herrscht.

Keine Lust auf Schleppen?

Verständlich! Dann bestellen Sie die Zutaten für Ihr Winter-Grillen doch einfach und bequem beim REWE Lieferservice.